Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Edward Lachman erhält Kamerapreis

Auszeichnung Edward Lachman erhält Kamerapreis

Edward Lachman ist der erste US-Amerikaner, der den mit 5000 Euro dotierten Marburger Kamerapreis erhält.

Voriger Artikel
Wer braucht da schon Radiomusik?
Nächster Artikel
5 Laien-Darsteller in 50 Rollen

Edward Lachman während der Dreharbeiten zum Film "Erin Brockovich".

Quelle: Privatfoto

Marburg. Der 15. Marburger Kamerapreis wird im kommenden März verliehen. Den Sieger gaben Medienwissenschaftler Professor Malte Hagener und Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach am Freitag während einer Pressekonferenz bekannt. Ausgezeichnet wird Edward Lachman. Der 66-Jährigewar unter anderem für seine Arbeit am Film "Dem Himmel so fern" aus dem Jahr 2003 für den Oscar nomiert. Zu seinen bekanntesten Arbeiten gehört der Film "Erin Brockovich" aus em jahr 2000.

Der Marburger Kamerapreis wird seit 2001 von der Universitätsstadt Marburg und der Philipps-Universität für national und international herausragende Bildgestaltung im Film und im Fernsehen verliehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Edward Lachman
"And the winner is...": Als erster Amerikaner erhält Edward Lachman den Marburger Kamerapreis

Edward Lachman wird mit dem Marburger Kamerapreis 2015 ausgezeichnet. Er ist der 15. Preisträger und der erste US-Amerikaner. Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird am 7. März 2015 verliehen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr