Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Dokufilm über Jakobsweg und seine Pilger

Kinostart: „Camino de Santiago“ Dokufilm über Jakobsweg und seine Pilger

Viele Menschen beschreiten jedes Jahr den Jakobsweg, der bis zum spanischen Santiago de Compostela führt.

Voriger Artikel
Justizthriller 
um die „Goldene Adele“
Nächster Artikel
Angst, Terror und ein Serienmörder

„Camino de Santiago“ läuft im Capitol.

Quelle: Farbfilm-Verleih

Der Ort wurde im Jahre 830 zum Wallfahrtsort, nachdem dort gefundene Gebeine dem Apostel Jakobus zugesprochen wurden.

Die Schweizer Regisseure Jonas Frei und Manuel Schweizer beleuchten in ihrem Dokumentarfilm „Camino de Santiago“ die Faszination des Jakobsweges.

Als Fahrradpilger machen sie sich mit ihrem Team auf und lernen Menschen aus der ganzen Welt kennen. Wer absolviert den Jakobsweg und wo steckt die Motivation dahinter? Diese und weitere Fragen werden auf der Reise beantwortet.

Der Film zeigt Porträts einzelner Pilger und deren individuelle Geschichte und Reise. Aber auch die Geschichte des Jakobsweges und die Bräuche und Mythen um ihn werden thematisiert. Und natürlich ist die schöne Landschaft zu sehen.

  • Der Film läuft im Capitol.

von unserer Agentur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr