Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 15 ° heiter

Navigation:
Doku über falsche Körperideale

Kino: „Embrace: Du bist schön“ Doku über falsche Körperideale

Wie gefährlich sind Schönheitsideale? Eine Dokumentation will aufklären.

Voriger Artikel
Lieder, die das Leben tragen
Nächster Artikel
Ein Ort am Ende der Welt

Die Macherinnen des Streifens: Taryn Brumfitt (links) und Nora Tschirner.

Quelle: Majestic

Marburg. In ihrer Dokumentation „Embrace: Du bist schön“ wollen die australische Fotografin Taryn Brumfitt und die deutsche Schauspielerin Nora Tschirner als Co-Produzentin den gefährlichen Schönheitswahn unserer Gesellschaft entlarven. Die Filmemacherinnen untersuchen die Folgen.

Die permanente mediale Verbreitung von vermeintlichen Körperidealen hat schwere Konsequenzen. Insbesondere Frauen lernten früh, ihren Körper zu hassen und entwickelten psychische Krankheiten, Esstörungen oder Depressionen, weil sie denken, einem irrealen Schönheitsbild entsprechen zu müssen, hat Brumfitt festgestellt. Sie untersucht, wie sie stattdessen ein positives Körperbild entwerfen kann.

Die Dokumentation wird an diesem Donnerstag, 11. Mai, in ausgewählten Kinos gezeigt: Im Capitol-Center ist um 19.45 und 20 Uhr die englische Fassung zu sehen, außerdem am Mittwoch um 19.30 Uhr.

von unserer Agentur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr