Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Disneyspaß für Kleine: Feen treffen gutmütiges Monster

Kino: „Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest“ Disneyspaß für Kleine: Feen treffen gutmütiges Monster

Im dritten Kino-Abenteuer von Disneys Tinkerbell freundet sich die Fee Emily mit einem Monster mit einem großen Herz an.

Voriger Artikel
Regisseur schwelgt in Details
Nächster Artikel
Fotos zeigen Alltag afrikanischer Waisen

Tinkerbell und die anderen Feen sollen das Nimmerbiest gefangen nehmen, um das Feenland zu schützen.

Quelle: Disney

Marburg. Es geht um ein seltsames und großes Geschöpf mit leuchtend grünen Augen in diesem neuen Abenteuer, der aus der Märchenwelt des Peter Pan stammenden Fee Tinkerbell.

Bei dem seltsamen Wesen handelt es sich um das sogenannte Nimmerbiest, das der Legende nach Schlimmes im Schilde führt:

Es möchte das Feenland zerstören. Feen werden damit beauftragt, das Nimmerbiest gefangen zu nehmen, um so das Reich zu schützen.

Tinkerbells gute Freundin aber, Emily, glaubt, dass sich unter dem unheimlichen Äußeren des Tieres ein großes Herz versteckt.

Sie versucht, Tinkerbell und deren Freundinnen davon zu überzeugen, das Biest zu retten. Inszeniert hat das bunte Disney-Abenteuer Steve Loter.

  • Der Film läuft im Cineplex in der 2-D- und 3-D-Fassung.

von unserer Agentur

 

„Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest“ erhielt von den Besuchern der OP-Schnupper-Premiere im Cineplex das Prädikat:
oscarreif mit der Note 3,56 (Bestnote ist 4,0).

Zuschauermeinungen:
„Super Kinderfilm, auch für die ganze Familie.“
 Helene Braun (29) aus Ebsdorfergrund

„Wieder ein toller Tinkerbellfilm.“
 Amelie Hirschberg (5) aus Kirchhain

„Aufregend und toll.“
  Merle Wolf (6) aus Marburg

„Ich fand den Film sehr schön, auch weil es um Freundschaft, Mut und Vertrauen geht.“
  Johanna Schlösser (15) aus Cölbe

„Emily hat ein gutes Herz und Grummel ist gar kein Grummel, sondern ein Retter.“
  Luisa Grün (8) aus Ebsdorfergrund

„Am besten war das Häschen, dass nicht auf die Tierfee gehört hat.“
  Johano Weinbach (5) aus Marburg

„Schöner Film. Manchmal zu aufregend.“
  Amelie Jahn (7) aus Marburg

„Mega toller Film mit der Botschaft, dass ­jeder eine Chance verdient hat.“
  Sara Joksch aus Momberg

Die Gewinner:
Je zwei Freikarten gehen an: Amelie Jahn (Marburg), Sara Joksch (Momberg), Sophie van Dolsperg (Lahntal), Paul Hirschberg (Kirchhain) und Luisa Grün (Ebsdorfergrund). Die Karten werden zugeschickt.

Die OP-Kinderhitparade:
1. Rico, Oskar und die Tieferschatten (3,79)
2. Mein Freund, der Delfin 2 (3,75)
3. Baymax -Riesiges Robowabohu (3,69)
4. Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest (3,56)

 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr