Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Die Magie der Rockmusik

Ausstellung "On Stage" Die Magie der Rockmusik

Jeff Beck, Mick Jagger, Alice Cooper - alle Größen der Rockmusik sind versammelt auf den beeindruckenden Fotografien im Marburger Kunstverein.

Voriger Artikel
Vaiana
Nächster Artikel
Konzert hilft Marburger Wohnungslosen

Die OP verloste vier Fotografien unter den Besuchern der Ausstellung. Die glücklichen Gewinner (von links): Louise König, Eugen Leipner, Halise Adsan, Louis Emil Sprattner. Foto: Bettina Preussner

Marburg. „Ich freue mich, dass heute so viele junge Leute ­gekommen sind“, sagte Dr. Gerhard Pätzold vom Kunstverein bei der sehr gut besuchten Eröffnung. Professor Bernd Kracke, Präsident der Hochschule­ für Gestaltung in Offenbach, erklärte, für ihn persönlich sei die Ausstellung auch eine Reise in die eigene Jugend. Das Fotoprojekt habe als Unterrichtseinheit an seiner Hochschule begonnen und sich zu einer Lawine entwickelt. Die Studierenden hätten ein Rockkonzert nach dem anderen besucht und sich immer mehr für das Projekt begeistert.

Der Kunstkritiker Andreas­ Schlaegel gab eine kleine Einführung in das Thema der Schau. Bei der Bühnenfotografie stelle sich immer die Frage,­ wie ein Motiv zu inszenieren sei. Dabei sei die Maschinerie des Konzertbetriebs ein Teil der Inszenierung. Aber auch die Selbstinszenierung des Künstlers sei ein wichtiger Aspekt, fuhr Schlaegel fort. Er nannte hier Elvis Presley als die Urfigur des inszenierten Künstlers. Presley habe es meisterhaft verstanden, in eine ekstatische Gemeinschaft mit dem Publikum zu treten.

„Die Alltagsrealität verschwindet im rauschhaften Erleben“, erklärte Schlaegel weiter. „Die Rockfotografie zeigt die Freiheit auf.“ Und dann erlebte das Marburger Publikum im Kunstverein eine Premiere: Der Redner griff selbst zum Mikrofon und sang mit täuschend echter Stimme einen Evergreen von Elvis Presley. Alle waren begeistert.

Auch beim Rundgang durch die Schau zeigten sich die Besucher sehr angetan. „Ich finde­ die Ausstellung sehr interessant, weil ich selbst oft auf Konzerte gehe“, sagte Manfred Schmitt aus Marburg. „Ich finde die Perspektive sehr spannend“, erklärte Eve Grothe-Schneider, ebenfalls aus Marburg. „Außerdem werden Erinnerungen an früher wieder wach.“ „Ich finde die Ausstellung toll“, sagte auch Bettina Hansen. „Es ist ein sehr interessantes Thema.“

Am Schluss der Vernissage verloste die Oberhessische Presse­ vier Fotografien aus der Ausstellung unter den Besuchern. Die glücklichen Gewinner: Halise Adsan, Louise König, Eugen Leipner und Louis Emil Sprattner.

nDie Ausstellung ist noch bis zum 2. Februar 2017 zu sehen und ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr und mittwochs von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

von Bettina Preussner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr