Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
"Die Karte meiner Träume": Romanverfilmung von Jean-Pierre Jeunet

OP-Vorpremiere "Die Karte meiner Träume": Romanverfilmung von Jean-Pierre Jeunet

Die OP präsentiert am Mittwoch, 9. Juli, ab 20 Uhr gemeinsam mit dem Cineplex „Die Karte meiner Träume“ nach einem Roman von Reif Larsen.

Voriger Artikel
300 Schüler präsentieren Brecht-Stück
Nächster Artikel
60 Gruppen und ein aufstrebender Jazz-Star

Kyle Catlett spielt das Wunderkind T. S. Spivet.Foto: DCM

Quelle: Jan Thijs

Marburg. In Szene gesetzt hat den Film Starregisseur Jean-Pierre Jeunet, der mit „Die fabelhafte Welt der Amélie“ einen großen Publikumserfolg hatte. Im Mittelpunkt des ungewöhnlichen Roadmovies steht T. S. Spivet, ein Wunderkind. Er hat mit seinen zwölf Jahren eine Art Perpetuum Mobile erfunden und soll dafür mit einem renommierten Preis ausgezeichnet werden. Der Knabe will den Preis persönlich abholen und verlässt heimlich die idyllische Ranch seiner Eltern.

Mit dem Gutschein in der Mittwochsausgabe erhalten Sie ermäßigten Eintritt. Beim OP-Filmtest können Sie mit etwas Glück Kinokarten gewinnen. Teilnahmekarten gibt es im Cineplex. Sie müssen dort ausgefüllt und abgegeben werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr