Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Die Angst der Seefahrer vor Ungeheuern

OP-Buchtipp: Chet van Duzer: „Seeungeheuer und Monsterfische...“ Die Angst der Seefahrer vor Ungeheuern

Noch heute ist die Seefahrt ein gefährliches Unterfangen. Stürme, Unwetter, Monsterwellen machen auch den riesigen, von Satelliten unterstützten Frachtern zu schaffen.

Voriger Artikel
Drogen-Krieg geht weiter
Nächster Artikel
Drachen, Eistüten und Superhirne
Quelle: Philipp-von-Zabern-Verlag

In der Antike und im Mittelalter war nie klar, ob ein Schiff zurückkommen würde. Und wenn nicht, warum es gesunken ist: Seefahrer fürchteten Sirenen, riesige Seeschlangen und absonderliche Ungeheuer, die ganze Schiffe mit Mann und Maus verschlingen.

Und all diese Monster bevölkern mittelalterliche Seekarten. Der Kartenhistoriker Chet van Duzer hat die wichtigsten europäischen Seekarten vom 10. bis zum 16. Jahrhundert analysiert. Herausgekommen ist ein prächtig illustriertes Buch, das sich an historisch interessierte Leser richtet.

  • Chet van Duzer: „Seeungeheuer und Monsterfische. Sagenhafte Kreaturen auf alten Karten“, Philipp-von-Zabern-Verlag, 144 Seiten, 39,95 Euro

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr