Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Diane Kruger in Hochzeitsstimmung

Der Nächste, bitte! Diane Kruger in Hochzeitsstimmung

Die Irrungen und Wirrungen vor einer Hochzeit sind von je her ein beliebter Komödienstoff. Dass eine Frau aber erst den Falschen heiraten muss, um danach mit Mr. Right, den sie schon ewig kennt, glücklich zu werden - diese Konstellation dürfte schon eher ungewöhnlich sein.

Marburg. Zehn Jahre lang lebt Isabelle (Diane Kruger) schon mit ihrem Freund Pierre (Robert Plagnol) zusammen. Die beiden bilden ein in perfekter Routine eingespieltes Team - gemeinsame Zahnarztpraxis, einmal die Woche Bowling, einmal Essen gehen, Sex am festen Termin.

Liebend gerne würde Isabelle ihren Pierre heiraten, wäre da nicht dieser Fluch, der seit Generationen über den Frauen in ihrer Familie liegt: Die ersten Ehen scheiterten allesamt, erst beim zweiten Mal kam das Glück. Also kommt Isabelle auf die glorreiche Idee, in Dänemark einen Unbekannten zu heiraten, sich gleich wieder scheiden zu lassen, um dann endlich mit ihrem Pierre in zweiter Ehe glücklich zu werden.

Natürlich kommt es in Pascal Chaumeils gut gelaunter, manchmal auch nur alberner Komödie „Der Nächste, bitte!“ ganz anders: Isabelle landet beim aufdringlichen Reisejournalisten Jean-Yves (Dany Boon aus „Willkommen bei den Sch‘tis“), einer echten Nervensäge. Das ist ganz amüsant geraten, weil die Chemie zwischen der gewohnt eleganten Diane Kruger und dem verwuschelten Spaßvogel Dany Boon stimmt.

von Johannes von der Gathen

Zuschauermeinungen:

„Urkomisch französisch.“

Christina Fischer aus Marburg

„Super lustig und ohne Langeweile.“

Lisa Reitschmidt-Klatte (46) aus Niederweimar

„War total langweilig. Von Anfang an wusste man, wie es ausgeht.“

Nathalie Herrmann (23) aus Marburg

„Diesen Film sollten mehr Männer sehen. Very nice.“Josef Barthel (54) aus Ebsdorfergrund

„Grauenhaft. Soo schlecht. Lediglich Diane Kruger ist gut.“

Barbara Schmidt (22) aus Münchhausen

„Wer herzhaft lachen möchte, sollte sich diesen Film anschauen.“

Yvonne Kuhl (41) aus Marburg

„Teilweise sehr lustig, teilweise recht konstruiert.“Daniela Brügel (38) aus Marburg

„Ein schöner Film mit vielen Szenen zum Lachen und mitreißender Situationskomik.“

Christina Ryborsch aus Marburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr