Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Der pure Wahnsinn: 26 Stunden Improvisation

Fast Forward Theatre Der pure Wahnsinn: 26 Stunden Improvisation

Sind die wahnsinnig?, möchte man fragen. Und gleich nachschicken: Ein wenig schon. Das Marburger Fast Forward Theatre tritt am Wochenende gegen 3 Tage Marburg an und präsentiert im Kulturladen KFZ den 1. Marburger Improtheater-Marathon.

Voriger Artikel
Gestohlene Siege und seltsame Pokale
Nächster Artikel
Öffentliche Probe von „Peer Gynt“

Alles auf Zuruf: Martin Esters (links) und Kollegen brauchen
einen langen Atem.Privatforo

Marburg. Er beginnt am kommenden Freitag, 10. Juli, um 20 Uhr im KFZ und endet, wenn alle den Marathon einigermaßen gut überstehen, einen Tag später nach 26 Stunden am Samstag gegen 22 Uhr. In der komplett improvisierten Abenteuer-Mystery-Soap geht es um das „Geheimnis von Pin Tweaks“.

Zu erleben sind 16 Episoden. Dabei steht nach Angaben der Impro-Experten jede Episode unter einem der Tageszeit angemessenen Vorzeichen - so gibt es Grusel und Horror in der Nacht, Poetisches zum Morgen und zwei Kindervorstellungen am Nachmittag, an denen auch Erwachsene Spaß haben sollen.

Zu rechnen ist auch, das ist den drei Darstellern klar, mit „einzigartigen und großen Momenten des Unbewussten, wenn bei den Schauspielern durch zunehmende Übermüdung die Gehirnregionen des Nachtwandelns die Kontrolle übernehmen, ihr innerer Zensor nach und nach ausgeschaltet wird, und sie ihnen selbst unbekannte Gedanken und Visionen auf die Bühne bringen“. Die Zuschauer können vor und nach jeder Episode kommen, bleiben oder gehen, auch mitten in der Nacht oder früh am Morgen. Mehrfacher Eintritt ist nach Angaben der Veranstalter ebenfalls möglich. Das Fast Forward Theatre wurde 2003 gegründet. Ihm gehören Martin Esters, Antje Kessler, Andreas Benkwitz, Dominique Macri, Christian Müller, Tom Gerritz und Amira Bakhit an.

Es gibt einen Marathon-Pass für sämtliche 26 Stunden sowie Tickets für einzelne Blöcke.Los geht der Spaß am 10. Juli mit einem Grand Opening. Es folgen Blöcke „Spannung! Erotik! Abenteuer!“ oder „GruselHorrorSplatter“. Nach einer langen Nacht wird es am frühen Morgen eher psychedelisch, bevor das Frühstücksfernsehen den Samstag mit Comedy- und Kindershows einläutet. Um 20 Uhr beginnt das große Finale.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr