Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Der alltägliche Rassismus

Landestheater: „Furcht und Ekel Der alltägliche Rassismus

Am Samstag hat in der Black-Box des Theaters 
am Schwanhof das Gegenwartsstück „Furcht und Ekel“ Premiere – eine Bestandsaufnahme rechten Denkens. Märchenhaft wird es am Sonntag mit „Däumelinchen“.

Voriger Artikel
Packendes Drama um eine Maori-Familie
Nächster Artikel
Faszinierendes Psychodrama

Annette Müller und Jürgen Helmut Keuchel sind in einer Szene des Stückes „Furcht und Ekel. Das Privatleben glücklicher Leute“ zu sehen.

Quelle: Jan Bosch

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr