Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Der Großmeister der Trompete

Ludwig Güttler Der Großmeister der Trompete

Meistertrompeter Ludwig Güttler kommt nach ­Marburg. OP-Leser haben die Chance, Karten für das Konzert zu gewinnen.

Voriger Artikel
Eine Meerjungfrau findet ihr Glück
Nächster Artikel
Brad Pitt ballert auf Nazischergen

Der Trompeter Ludwig Güttler zählt zu den bekanntesten und renommiertesten Virtuosen der ­Gegenwart.

Quelle: Privatfoto

Marburg. Er ist ein Meister der klassischen Trompete, Dirigent, der Gründer von drei Orchestern, Musikwissenschaftler und Vorsitzender der Stiftungsgesellschaft der Frauenkirche zu Dresden, für deren Wiederaufbau er sich jahrelang intensiv einsetzte und voller Leidenschaft in aller Welt warb: Ludwig Güttler. Am Sonntag, 18. Januar, gibt der weltberühmte Virtuose aus Sachsen in der Elisabethkirche in Marburg ein Konzert, das um 20 Uhr beginnt.

Zusammen mit seinem Blechbläserensemble spielt Güttler Werke von Bertali, Albinoni, Widman, Bach, Händel, Homilius, Bruckner und Ewald. Der Name Ludwig Güttler ist ein Begriff für meisterhafte Trompeten- und Hornkonzerte. Kein Wunder also, dass der sächsische Großmeister stets vor ausverkauften Kirchen und Konzertsälen musiziert. Als Solist auf Trompete und Corno da caccia zählt Güttler zu den erfolgreichsten Virtuosen der Gegenwart.

Begleitet wird Güttler vom Blechbläserensemble Ludwig Güttler, das für brillanten Klang steht. Das Blechbläserensemble Ludwig Güttler formierte der Trompeter 1978. Es vereinigt Solisten der Sächsischen Staatskapelle Dresden, der Dresdner Philharmonie, des Gewandhausorchesters Leipzig und der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz.

Jedes seiner Programme enthält bisher unbekannte oder selten gespielte Werke, die Güttler entweder ganz neu ausgegraben oder für das Ensemble spielbar gemacht hat. So bereichert er die Konzertliteratur durch zahlreiche bislang vergessene Kompositionen.

OP verlost zehnmal je zwei Karten

Die OP verlost zehnmal je zwei Karten zu diesem Konzert der Extraklasse. Wer Ludwig Güttler und sein Blechbläserensemble erleben will, der kann bis zum 5. Januar um 12 Uhr eine E-Mail an kultur@op-marburg.de mit dem Stichwort „Güttler“ und mit seiner Adresse schicken. Die Gewinner werden veröffentlicht und die Karten werden zugeschickt.

Karten sind erhältlich bei der Oberhessischen Presse im Schlossbergcenter und im Franz-Tuczek-Weg 1, bei der Marburger Tourismus- und Marketing GmbH, Pilgrimstein 26, sowie bei allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen der Region. Tickets sind auch erhältlich unter der Tickethotline: 0180 /  6050400 oder im Internet unter 
 www.bubu-concerts.de

von Heike Döhn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr