Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Collegium musicum beendet 
Stadtallendorfer Kulturtage


Festliches Jubiläumskonzert Collegium musicum beendet 
Stadtallendorfer Kulturtage


Mit einem festlichen Konzert unter der Leitung von Georgi Kalaidjiev anlässlich des 40-jährigen Vereinsbestehens beschließt das Collegium musicum Stadtallendorf am Sonntag ab 19 Uhr in der Stadtallendorfer Stadthalle die Kunst-und Kulturtage der Stadt.

Voriger Artikel
Eine Operette mit tödlichem Ausgang
Nächster Artikel
Der tiefe Sturz eines Kritikerlieblings

Die Sopranistin Frauke Willimczik singt Arien von Bizet und Strauß.

Quelle: Stephane Maeder

Stadtallendorf. Auf dem Programm stehen mit einem Concerto grosso (op.6, No.4) von Händel und dem 5. Brandenburgischen Konzert von Bach (BWV 1050) zunächst zwei Werke des Barock. Solisten sind Stefanie Schroedl (Flöte), Hermann Wilhelmi (Cembalo) und Georgi Kalaidjiev (Violine).

Das Hauptwerk des Abends ist „Peer Gynt“ von Edward Grieg, für das das Orchester wieder mit Bläsern aus Gießen verstärkt wird. Ein Vertreter modernerer Kompositionen ist ein Ausschnitt aus Astor Piazollas „Die Vier Jahreszeiten“ (der Frühling). Zudem wird die Mezzo-Sopranistin Frauke Willimczik zwei Arien aus Bizets Oper „Carmen“ (Habanera und Segeduilla) und die Arie „Ich lade gern mir Gäste ein“ aus der „Fledermaus“ von Strauß singen.

Seit dem Gründungsjahr 1976 erarbeitet das Streichorchester, das zum größten Teil aus Liebhabermusikern besteht, Programme mit klassischer Musik, die mit mindestens zwei Aufführungen im Jahr fester Bestandteil des kulturellen Lebens im Ostkreis sind.

Nachdem Eckhardt Ulrich die Geschicke des Vereins 22 Jahre gelenkt hat, übernahm Georgi Kalaidjiev 1998 die musikalische Leitung des Orchesters und ermöglichte durch seine Tätigkeit im Philharmonischen Orchester der Stadt Gießen zahlreiche Kontakte zu Solisten, Bläsern und Aushilfen. Als Geigenlehrer führt er dem Orchester auch immer wieder junge hoffnungsvolle Musiker zu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr