Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Chaos im Cockpit

Neu im Kino: Fliegende Liebende Chaos im Cockpit

Nach einigen Jahren mit eher düstereren Filmen hat Pedro Almodóvar wieder in seine alten Gefilde zurückgefunden: zur schrillen und doch tiefsinnigen Komödie.

Marburg. In „Fliegende Liebende“ steht ein beschädigtes Flugzeug kurz vor der Katastrophe, die Economy-Class ist von der Crew lieber betäubt worden, Besatzung und Business Class sind jedoch mittels Drogen ziemlich aufgedreht. Schuld an allem ist im Film Antonio Banderas. Dieser ist noch vor dem Start als Techniker im Overall zu sehen, wie er am Flugzeug einen Bremsklotz nicht richtig vom Fahrwerk entfernt, weil seine Liebste (Penélope Cruz) mit dem Koffertransporter kommt und verrät, dass sie schwanger ist.

Die Situation im Flieger, in dem beispielsweise ein gesuchter Banker, ein Ex-Porno-Star und ein Auftragskiller an Bord sind, lässt sich als Sinnbild unserer Krisenzeit lesen. Es geht um große Themen wie Liebe, Tod, Sex und Lebenssinn - schick, schwul und almodóvar-esk.(dpa)

Der Film läuft im Filmkunsttheater Kammer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr