Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Cellokonzert im Fürstensaal

Marburger Schlosskonzerte Cellokonzert im Fürstensaal

Der Cellist Jorin Jorden bestreitet am Samstag, 10. August, ab 20 Uhr im Fürstensaal das zweite Marburger Schlosskonzert im Jubiläumsjahr der Marburger Musikfreunde: Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Ysaye und Hindemith für Violoncello solo.

Voriger Artikel
Den Horizont stets im Blick
Nächster Artikel
Zum Schlussakkord gibt‘s ein Feuerwerk

Der Cellist Jorin Jorden gastiert am Samstag im Marburger Fürstensaal.Foto: Max Hammoon

Quelle: Max Hammoon

Marburg. Jorden ist Marburger Klassikfreunden nicht unbekannt: 2004, 2005 und zuletzt im Januar dieses Jahres führte er als Solist mit der Jungen Marburger Philharmonie unter anderem Cellokonzerte von Dvorák und Viktor Herbert auf,

Der 1970 in Heidelberg geborene Musiker begann im Alter von sieben Jahren, Cello zu spielen. Mit 12 Jahren kam Klavierunterricht hinzu. Nach dem Konzertexamen und mehreren Jahren freischaffender Tätigkeit als Lehrer und konzertierender Künstler nahm er 2006 eine Stelle als erster Solocellist der „Opéra Royal de Wallonie“ in Belgien an, die er bis heute innehat.

Immer wieder ist Jorin Jorden als Solist zu hören, etwa in Haydns Cellokonzert C-Dur, bei dem ihn der italienische Dirigent Paolo Arrivabeni in der Lütticher Oper begleitete. Ein weiterer künstlerischer Höhepunkt war 2011 gemeinsam mit dem Pianisten Christian Zacharias die Aufführung von Schuberts Forellenquintett. Als Betreuer der Cellogruppe des Orchesters der Musikhochschule Hannover gibt er als Pädagoge seine beruflichen Erfahrungen an die nächste Generation weiter.

Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr. Karten sind auch unter www.adticket.de und in den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre sind herzlich eingeladen die „Marburger Schlosskonzerte“ kostenfrei zu erleben. Schüler und Studenten erhalten eine Ermäßigung. Weitere Informationen gibt es unter www.marburger-schlosskonzerte.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr