Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Bühne frei für die Bad Hersfelder Festspiele

Auftakt mit Nathan der Weise Bühne frei für die Bad Hersfelder Festspiele

Mächtig viel Theater wird es in den nächsten acht Wochen wieder in Bad Hersfeld geben. Bei der 63. Auflage der Festspiele tritt nicht nur „Nathan der Weise“ auf, auch „Die drei Musketiere“ sind Teil des Programms. Haudegen Michael Schanze singt im Musical.

Bad Hersfeld. Mit einem Festakt und der Auftakt-Premiere werden am Samstag die 63. Bad Hersfelder Festspiele eröffnet. Zunächst hält Bundestagspräsident Norbert Lammert die Eröffnungsrede.

„Nathan der Weise“ steht am Samstag (21 Uhr) zum Auftakt auf dem Programm. Festspiel-Intendant Holk Freytag inszeniert das Drama nach der Vorlage von Gotthold Ephraim Lessing. Das Stück sei das großartigste Manifest der Toleranz, das das abendländische Theater bereit halte. Es sei ein „Plädoyer der Aufklärung“, so Freytag.

Auf dem Programm stehen sechs Premieren (darunter zwei Musicals) und zwei Wiederaufnahmen. Bereits am Sonntag folgt Shakespeares Alterswerk „Der Sturm“ als Familienmusical. Die dritte Premiere (18. Juni) ist das Broadway-Musical „Showboat“. Das Stück dreht sich um Liebe, Diskriminierung, Suff, Spielsucht und die Scheinwelt des Showgeschäfts. Es gehört seit seiner Entstehung 1927 zu den herausragenden US-amerikanischen Musicals.

Mit Spannung erwartet wird auch das Schauspiel „Die drei Musketiere“ (Premiere: 26. Juni) in der Regie von Volker Lechtenbrink, dem Sänger und früheren Intendanten der Festspiele. Er schrieb die Bühnenfassung mit seiner Tochter Saskia Ehlers. Alles Familiensache: Auf der Bühne steht auch seine Tochter Sophie Lechtenbrink als Centime.

In Schloss Eichhof wird „Mondlicht und Magnolien“ (Premiere 11. Juli) gezeigt. Wieder aufgenommen wird „Der Name der Rose“ (19. Juli) in der Stiftsruine. Als mobile Produktion bieten die Festspiele das „Tagebuch der Anne Frank“ an verschiedenen Orten an (ab 1. Juli).

Das Theater-Festival endet am 11. August.

von Jörn Perske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr