Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Jake und Elwood verlassen die Bühne

„Blues Brothers“: OP verlost Karten Jake und Elwood verlassen die Bühne

Die OP sucht zehn Ehrengäste für Abschiedsauftritt zweier Kultfiguren.

Voriger Artikel
Ein Plädoyer für das Leben
Nächster Artikel
Werke von vier Künstlern ausgestellt

Artur Molin und Ogün Derendeli treten als „Blues Brothers“ auf.

Quelle: Killa Schuetze

Marburg. Hut, Sonnenbrille, schwarzer Anzug, weißes Hemd, schwarze Krawatte und glänzende schwarze Lackschuhe – das sind die Markenzeichen der „Blues Brothers“, die ihre alte Rhythm‘n‘Blues-Band reaktivieren wollen, um ein Waisenhaus vor der Schließung zu retten.

Die Hommage des Hessischen Landestheaters an den Kultfilm aus den 1980er-Jahren avancierte schnell zum Dauerbrenner. Doch nun heißt es Abschied nehmen von der Inszenierung von Intendant Matthias Faltz: Am 21. April treten ab 19.30 Uhr im Erwin-Piscator-Haus Ogün Derendeli und Artur Molin zum letzten Mal als Jake und Elwood Blues auf, umgeben von Franziska Knetsch, Thomas Huth, Jürgen Helmut Keuchel, Sebastian Muskalla und Lisa-Marie Gerl.

Für die Abschiedsvorstellung von „Blues Brothers“ am 21. April ab 19.30 Uhr im Erwin-Piscator-Haus verlost die Oberhessische Presse fünf Mal zwei Karten. Wer gewinnen will, schickt eine E-Mail mit dem Betreff „Blues Brothers“ an kultur@op-marburg.de. Einsendeschluss ist am 18. April um 13 Uhr.

Gewinner

Zu unserem Gewinnspiel gingen in den vergangenen Tagen nahezu 300 Zuschriften ein. Jeweils zwei Freikarten für die Abschiedsshow haben gewonnen: Andreas Glosse aus Marburg, Thomas Brusius aus Lohra, Martin Seyer aus Marburg, Hiltrud Euker-Schraub aus Kirchhain und Günther Rühl aus Wetter. Die OP wünscht viel Vergnügen. Die Karten liegen an der Abendkasse bereit.

Für die „Blues Brothers“ gibt es noch Karten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr