Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Bilderreise, Fantasy und Streiche

OP-Kinderbuchtipps Bilderreise, Fantasy und Streiche

Diesmal stellen wir Ihnen diese Kinder- und Jugendbücher vor: „Eine Bilderreise“ von Sven Nordqvist sowie die Hörbücher „Weltenspringer“ von James Riley (gelesen von Rainer Strecker) und „Miles & Niles. Schlimmer geht immer“ von Jory John und Mac Barnett (gelesen von Christoph Maria Herbst).

Voriger Artikel
Ein Krimi als Gesellschaftsporträt
Nächster Artikel
Kunst für alle Sinne

„Eine Bilderreise“,  „Weltenspringer“, „Miles & Niles. Schlimmer geht immer“.

Quelle: Verlag Friedrich Oetinger, Verlag Planet!/Silberfisch, Hörverlag

Eine Bilderreise 
mit Sven Nordqvist

Gerade ist er 70 Jahre alt geworden. Und zum runden Geburtstag lädt der Schwede Sven Nordqvist kleine (und auch große Leser) zu einer „Bilderreise“ durch seine überbordenden Fantasiewelten ein. Die meisten kennen den freundlichen, zurückhaltenden Autor und Zeichner als Schöpfer der Bilderbuchhelden „Pettersson und Findus“.

Klar, die kommen auch in diesem schönen, quadratischen Künstlerbuch vor – zum Beispiel auf Nordqvists allerersten Skizzen von Kater Findus und seinem Freund Pettersson, der damals noch ein bisschen pummeliger war. Aber Nord­qvists Werk ist viel vielfältiger.

Auf mehr als 300 Seiten zeigt der Bildband außer seinen „klassischen“ Bilderbuch-Illustrationen auch grafische Arbeiten, Postkarten sowie von Nord­qvists gestaltete Briefmarken und Adventskalender. „Ich glaube, ich habe seit meiner Kindheit jeden einzelnen Zeichenblock aufbewahrt“, schreibt Nordqvist in 
einem seiner kurzen Kommentare. Ein Glück!

  • Sven Nordqvist: „Eine Bilderreise“, Verlag Friedrich Oetinger, 320 Seiten, 19,99 Euro. Für Kinder und Erwachsene.
 

Eintauchen 
in Roman-Welten

Owen und Bethany lesen für ihr Leben gern. Eines Tages erfährt Owen, dass Bethany nicht nur in Gedanken in die Welt der Geschichten eintaucht, die sie liest, sondern in echt. Sie nimmt ihn schließlich mit in ihr Lieblingsbuch. Doch Owen hält sich nicht an die Regel: Greife niemals ein in die Geschichte.

Und damit gerät alles aus den Fugen. Die beiden Kinder wollen den Schaden begrenzen, treffen auf Magier und Roboter, springen durch die Literatur und durch Zeiten, tauchen in immer neue Welten ein. Bald merken sie: Es geht ums Überleben. „Weltenspringer“ von James Riley ist ein spannender Fantasy-Roman, auch wenn nicht alles neu ist, was der Autor erfindet. Das Hörbuch liest Rainer Strecker mit viel Gefühl für Spannung.

  • James Riley: „Weltenspringer“, Verlag Planet!, 384 Seiten, 14,90 Euro. Hörbuch erschienen bei Silberfisch, 4CDs, 13,99 Euro (ab 10 Jahren).
 

Neuer Streich 
von Miles & Niles

Miles & Niles sind Helden, wie sie Kinder lieben. Sie spielen Streiche, ziemlich gekonnt­ ­sogar. Ihr Lieblingsopfer, Schulleiter Barry Barkin, musste nach einem Geniestreich gehen. Er wurde ersetzt durch seinen Vater. Der ist knallhart, an dem beißen sich sogar Miles & Niles die Zähne aus. „Stromberg“ Christoph Maria Herbst liest wunderbar mit gebotenem Ernst den zweiten Streich des Erfolgsduos.

  • Jory John / Mac Barnett: „Miles & Niles. Schlimmer geht immer“, der Hörverlag, 3 CDs 12,99 Euro (ab 10 Jahren).
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr