Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Bestseller über die Macht der Worte verfilmt

Die Bücherdiebin Bestseller über die Macht der Worte verfilmt

Mit seinem Roman „Die Bücherdiebin“ eroberte Markus Zusak vor einigen Jahren die Bestsellerlisten und Kritiker gleichermaßen. In aufwändig ausgestatteten und beeindruckenden Bildern bringt Regisseur Brian Percival die Geschichte nun auf die Leinwand.

Voriger Artikel
Chor der Musikschule begeistert mit Sakralmusik
Nächster Artikel
Filmemacher kommen zur Marburg-Premiere

Sophie Nélisse überzeugt in „Die Bücherdiebin“.Foto: Twentieth Century Fox

Marburg. Titelheldin ist die neunjährige Liesel, die im Grauen des Zweiten Weltkrieges die Magie von Büchern entdeckt und in deren Geschichten flieht.

Ruhig erzählt verzichtet der 131 Minuten lange und bereits ab sechs Jahren freigegebene Film auf allzu schreckliche Darstellungen des Nazi-Terrors. Vor allem Nachwuchsschauspielerin Sophie Nélisse überzeugt in der in Babelsberg gedrehten Hollywoodproduktion als „Bücherdiebin“ neben Stars wie Geoffrey Rush und Emily Watson.(dpa)

nDer Film läuft im Capitol.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr