Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Bachchor verneigt sich vor Shakespeare

Konzerte Bachchor verneigt sich vor Shakespeare

Auch der Marburger Bachchor verbeugt sich anlässlich des 450. Geburtstages von William Shakespeare vor dem Genie: Der Chor gibt zwei Konzerte am 14. und 15. Juni im Fürstensaal.

Voriger Artikel
350 Schüler zeigen "Fenster nach innen und außen"
Nächster Artikel
Schultheaterpreis geht nach Marburg

Das Foto zeigt den Marburger Bachchor bei einem Konzert in der Lutherischen Pfarrkirche.
Foto: Markus Farnung

Quelle: Markus Farnung

Marburg. Shakespeares Texte wurden schon von seinen Zeitgenossen vielfach vertont und fanden auch in dieser Form Verbreitung in ganz Europa. Sie haben nach Ansicht des renommierten Chors und seines Künstlerischen Leiters Nicolo Sokoli „bis heute an Aktualität und Faszination nichts verloren und inspirierten Musiker bis in die Gegenwart hinein immer wieder zu wundervollen Kompositionen“.

Mit auserlesenen Shakespeare-Vertonungen wird der Marburger Bachchor am Samstag, 14. Juni, um 20 Uhr und am Sonntag, 15. Juni, um 19 Uhr im Fürstensaal des Marburger Schlosses den 450. Geburtstag des großen Lyrikers und Dramatikers begehen. Es werden Verse aus „Wie es euch gefällt“, „Ein Sommernachtstraum“, „Der Sturm“, „Macbeth“ und anderen Shakespeare-Werken erklingen. Wie gewöhnlich wird das Sommerkonzert des Marburger Bachchores vom künstlerischen Leiter Nicolo Sokoli unterhaltsam moderiert. Als Interpret der solistischen Lieder ist der Tenor Daniel Sans zu hören, am Klavier begleitet von Nicolo Sokoli.

Daniel Dans ist ein gefragter Konzerttenor, der mit renommierten Dirigenten zusammenarbeitet. Neben den Konzerten wirkte er bei zahlreichen Produktionen des HR, SWR, der Deutschen Welle oder dem Fernsehsender ARTE mit.

Nicolo Sokoli hat seit 2002 die künstlerische Leitung des Marburger Bachchores inne. Als Organist und Dirigent hat er zahlreiche Konzerte im In- und Ausland sowie Rundfunkaufnahmen, Fernseh- und CD-Produktionen verantwortet und eingespielt.

Der Marburger Bachchor wurde 1966 gegründet. Der Name des Chores versteht sich in erster Linie als Verpflichtung zur Aufführung anspruchsvoller Chorliteratur, zu der neben den Werken Bachs selbstverständlich auch Kompositionen aus allen Stilrichtungen und Epochen der Musikgeschichte zählen. Er ist überregional renommiert.

Das Konzert findet in Kooperation mit dem Musikwissenschaftlichen Institut der Philipps-Universität Marburg statt.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei MTM am Pilgrimstein, Vorbestellungen sind auch per E-Mail möglich: karten@marburger-bachchor.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr