Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Ausflug in die Marburger Geschichte

Neues Kinderbuch Ausflug in die Marburger Geschichte

2014 veröffentlichte Ute Verena Schneidewindt ein Buch mit dem Titel „Fast wie im Himmel“. Jetzt ist ihr nächstes Werk erschienen: „Fast wie eine Zeitreise“.

Voriger Artikel
Künstler halten Marburg fest
Nächster Artikel
Pop und Rock im A-cappella-Gewand
Quelle: M.R.-Verlagsgesellschaft

Marburg. In ihrem ersten Buch standen kleine Geschichten über ein kleines Mädchen und die über 1000 Jahre­ alte Dorflinde in Himmelsberg. Auch in Schneidewindts neuem Werk steht ihre kleine Heldin Anna Lena im Zentrum der Geschichten. Diesmal aber spielen sie in Marburg.

Das Stadtmädchen Anna Lena,­ inzwischen zehn Jahre alt, besucht ihre Tante in Marburg. Hat sie im ersten Buch die alte Linde verstanden, die aus ihrer Geschichte plauderte,­ so versteht sie nun den Marburger Rathausgockel.

Und der hat auch einiges zu berichten, denn auf dem Marktplatz hat er in den vielen Jahrhunderten, in denen er kräht, jede Menge gesehen. Und dann gibt es noch einen Zauberspiegel, auf den das Mädchen im Rathauskeller stößt und der alle Geheimnisse­ kennt. Das Buch ist eine kleine Geschichtsstunde über Marburg, angereichert mit Illustrationen von Rachel D. Hunter.

  • Ute Verena Schneidewindt: „Fast wie eine Zeitreise“, M.R.-Verlagsgesellschaft, 82 Seiten, 13,95 Euro.

von Uwe Badouin

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr