Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Auferstehungshistorie in Universitätskirche

Saltarello-Ensemble Auferstehungshistorie in Universitätskirche

Am Samstag, 4. Mai, erklingt um 20 Uhr in der Universitätskirche Marburg die berühmte Auferstehungshistorie von Heinrich Schütz (1585 - 1672).

Marburg. Das 1623 erschienene Werk wurde für den Dresdner Hof zur Aufführung in der Osterzeit komponiert und gibt in dramatischer Weise das Ostergeschehen wieder: Der aus den vier Evangelien zusammengestellte Bericht wird von einem Evangelisten gesungen, der von einem Streichquartett begleitet wird, die handelnden Personen von den übrigen Sängern. Umrahmt wird dieses erste Oratorium im modernen Stil von unterschiedlich besetzten Ostermusiken des wohl einflussreichsten deutschen Komponisten seiner Zeit, darunter ist das nur selten aufgeführte „Surrexit pastor bonus“. Es musizieren die Vokalsolisten und Instrumentalisten des Ensembles für Alte Musik Saltarello in historischer Aufführungspraxis unter Leitung von Tobias Irmscher.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr