Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Artur Molin schafft 
den Sprung in die Battles

Marburger bei "The Voice of Germany" Artur Molin schafft 
den Sprung in die Battles

Marburger Theaterfans kennen Artur Molin aus „Cinderella“ oder den Blues Brothers. Am Donnerstagabend sahen ihn Millionen TV-Zuschauer in „The Voice of Germany“.

Voriger Artikel
Pettersson und Findus feiern Weihnachten
Nächster Artikel
"Ein Visionär und Erneuerer"

Seit Donnerstagabend ist klar: Der Marburger Schauspieler Artur Molin geht mit Yvonne Catterfeld in die Battles der populären Musikshow „The Voice of Germany“.

Quelle: ProSieben SAT.1/ Richard Huebner

Marburg. „Ich heiße – wow“, rutscht es dem 39-Jährigen auf der Bühne von „The Voice of Germany“ heraus.

Seit wenigen Sekunden ist klar: Artur Molin hat es mit dem extrem schwierigen Prince-Hit „The Most Beautiful Girl“ in die sogenannten Battles der extrem populären Musikshow „The Voice of Germany“ geschafft. Und da darf auch ein Bühnenprofi nervös sein. Einen Großteil des Songs muss er im Falsett singen, so hoch, dass Coach Samu anfangs dachte, dort singe eine Frau.

Artur Molin entschied sich gegen Andreas Bourani und für das Team der Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld. Auch er ist Schauspieler, seit drei Jahren Ensemble-Mitglied des Hessischen Landestheaters, und Sänger aus Leidenschaft. In Marburg kann er beides ausleben: Am Freitagabend etwa war er wieder als singender Prinz in dem Rock‘n‘Roll-Märchen „Cinderella“ zu sehen.
Artur Molin hat sich die TV-Show am Donnerstag zu Hause mit Freunden angesehen.

Von vielen tausend Bewerbern haben es 150 in die Blind Auditions geschafft. Jeder der vier Coaches wählt aus diesen etwa 18 Kandidaten für die Battles aus, die am 20. November starten. Neben Molin ist noch ein weiterer Marburger dabei: Der 23-jährige Jura-Student Andreas Steiger. Die Battles sind bereits gedreht, ob er weiter ist, darf Molin aber nicht sagen. Nur so viel: „Die Stimmung bei den Dreharbeiten war toll.“

Wer Artur Molin in Marburg live erleben will, der hat demnächst gleich zwei Gelegenheiten: Am 20. und 22. November schlüpft er am Landestheater in „The Return of Ziggy Stardust“ in die Rolle von Weltstar David Bowie.

von Uwe Badouin

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Artur Molin ist bei Musikshow weiter

Der Marburger Schauspieler Artur Molin hat am Donnerstagabend bei der Musikshow „The Voice of Germany“ die nächste Runde erreicht.

mehr

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr