Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
„Arnie“ greift in "Sabotage" wieder zur Knarre

OP-Vorpremiere „Arnie“ greift in "Sabotage" wieder zur Knarre

Arnold Schwarzenegger hat den Politiker-Anzug abgelegt und greift auf der Kinoleinwand wieder als Action-Held zur Waffe. Regisseur David Ayer („End of Watch“) will die in Österreich geborene Leinwandlegende im Polizei-Thriller „Sabotage“ ganz neu erfinden.

Voriger Artikel
Doppelausstellung der Elemente
Nächster Artikel
Museale Hoffnungsträger

Arnold Schwarzenegger kämpft als John Wharton gegen Drogengangster.Foto: Sony

Marburg. Die OP präsentiert den Action-Film am Mittwoch, 9. April, ab 20 Uhr gemeinsam mit dem Cineplex als Vorpremiere.

Als Anführer einer Elitetruppe kämpft Arnie alias John Breacher“ Wharton gegen die gefährlichsten Drogenkartelle der Welt. Nach einem Angriff auf das Geheimversteck der Bösewichte wird ein Truppenmitglied nach dem anderen ausgeschaltet.

Achtung: David Ayer setzt den Film sehr realistisch ins Szene und lässt den „Terminator“ ordentlich ballern. Der Film ist erst ab 18 Jahren freigegeben.

Mit dem Gutschein in der Mittwochsausgabe der OP erhalten Sie ermäßigten Eintritt. Beim OP-Filmtest können Sie mit etwas Glück Kinokarten gewinnen. Teilnahmekarten gibt es im Cineplex.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr