Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Angst überwinden und Versprechen halten

Der Froschkönig hat Premiere Angst überwinden und Versprechen halten

Die neue Theater GegenStand-Produktion „Der Froschkönig“ feiert am Sonntag, 10 Februar um 15 Uhr in der Waggonhalle Premiere. Das Stück von Johannes Galli zeigt die Geschichte einer eitlen Prinzessin die lernen muss, ihre Angst zu überwinden und ihr Versprechen zu halten.

Voriger Artikel
Filmteam besucht Marburg
Nächster Artikel
Gespräch über „EndstationSehnsucht“

Theater GegenStand feiert am Sonntag mit ihrer vierten Märchenproduktion Premiere in der WaggonhalleFoto: Rene Roesler

Quelle: Rene Roesler

Marburg. Die Prinzessin verliert beim Spielen an einem Brunnen ihre goldene Kugel. Ausgerechnet ein glitschiger Frosch kommt Ihr zu Hilfe. Er will ihr das geliebte Spielzeug aus der Tiefe holen, aber nur, wenn sie zu einer Gegenleistung bereit ist: Er will ihr Geselle sein, mit ihr essen und trinken und in ihrem Bettchen schlafen. Sie gibt ihm leichtsinnig das Versprechen. Nachdem sie den goldenen Ball bekommen hat, läuft sie weg - und der Frosch ihr nach. Als er dann im Schloss erscheint, um das Versprochene einzufordern, bereut sie ihre Worte, und die Erfüllung seiner Wünsche fällt ihr schwer.

„Der Froschkönig“ ist die inzwischen vierte Märchenproduktion von Theater GegenStand. Das Stück hält sich eng an die Grimm’sche Vorlage, ist spannend, hält einiges zu Lachen bereit und macht Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Spaß.

Das Märchen ist für Kinder ab 4 Jahre geeignet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr