Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Amigos sind locker und nah an den Fans

Live in concert Amigos sind locker und nah an den Fans

Im Rahmen ihrer Konzert-Tournee 2017 „Wie ein Feuerwerk“, die sie durch ganz Europa führt, gaben „Die Amigos“ am Samstagabend vor gut 1000 Besuchern wieder ein Gastspiel im Erwin-Piscator-Haus.

Voriger Artikel
Möge die Macht mit ihnen sein
Nächster Artikel
Marburger Bachchor besingt Frühlingsgefühle

Die Amigos am Samstagabend in der Stadthalle Marburg. Vor etwas mehr als einem Jahr absolvierte Bernd Ulrich (rechts) Auftritte sogar im Rollstuhl. In Marburg stand er wieder neben seinem Bruder Karl-Heinz.

Quelle: Michael Hoffsteter

Marburg. Marburg. Das erfolgreichste­ Schlager-Duo Europas lieferte­ bei seinem „Heimspiel“ eine­ perfekte Show ab und überzeugte nicht nur die weiblichen Fans. Um 19.35 Uhr erlischt die Saalbeleuchtung. Wenig später betreten Bernd und Karl-Heinz Ulrich, besser bekannt als „Die Amigos“, gekleidet im schwarzem Zweireiher und weißem Poloshirt die Bühne. Erster Beifall brandet auf.

„Die Amigos“ kommen, erzählen, schäkern, witzeln - und singen. Die Halle platzt fast aus allen Nähten. Die beiden „Top-Stars“ aus dem Vogelsbergkreis, die eigentlich keine Stars sein wollen, servieren ihrem zumeist älteren Publikum ein furioses Konzert. Fast 1000 Besucher, darunter natürlich viele Fans direkt aus Marburg und den umliegenden Kommunen, aber auch aus Herborn oder Treis, waren schier aus dem Häuschen.

Es folgt Hit auf Hit, aber auch die aktuelle Single

Als die Echo-Preisträger von 2011 ihren Song „Ich geh‘ für dich durchs Feuer“ anspielen, kommt sofort Stimmung auf. Im ersten Teil ließen sie die ersten zehn Jahre nach ihrem Durchbruch in 2006 ­Revue passieren. Was folgte, ist ein umjubelter fast 130-minütiger Konzertabend der Superlative. Die Songs gehen den Fans immer wieder unter die Haut, mal langsam zum Nachdenken, mal stimmungsvoll. Die Fans kennen jede Liedzeile, singen mit oder folgen andächtig gefühlvollen Songs wie „Der helle Wahnsinn“, mit dem sie 2007 zum ersten Mal in den Charts auf Platz eins landeten, „Ein Tag im Paradies“, „Sehnsucht, die wie Feuer brennt“, „Liebe ist mehr als nur ein Wort“, „Weiße Rosen blühen in Athen“, „Weißt du, was du für mich bist“ mit dem sie 2011 mit dem Echo ausgezeichnet wurden, „Im Herzen jung“ oder „Santiago Blue“. Im zweiten Teil präsentieren sie unter anderem ihre aktuelle Single „Warum siehst du aus wie ein Engel?“, oder „Wie ein Feuerwerk“, „Silbermond“, „Montego Bay“, „Feuer im Vulkan“, „Nimm das Leben, so wie es ist“ und als Dankeschön an die Fans „Danke Freunde“.

Amigos Stadthalle Marburg - 18.März 2017 : Foto / Michael Hoffsteter

Zur Bildergalerie

Die Stimmung ist bestens. Weitere Hits wie „Mein Himmel auf Erden“ lösen dann wahre Begeisterungsstürme aus. Und Bernd und Karl-Heinz haben auch etwas zu sagen: Als „Botschafter des „Weißen Rings“ verkünden sie unmissverständlich, dass Kindesmissbrauch niemals verjähren darf.

Mit Zugabe-Titeln wie „Lass uns leben“, „Sehnsucht, die wie Feuer brennt“ präsentieren sie zum Abschluss, exakt um 22.09 Uhr, ein Medley, das alle mitreißt und an den Bühnenrand drängt. Die Karriere der beiden Brüder aus Hungen klingt wie ein musikalisches Märchen. In elf Jahren haben es Bernd und Karl-Heinz Ulrich vom Musik-Geheimtipp bis in den Schlager-Olymp und auf die großen Bühnen Deutschlands und Europas geschafft. Das Geheimnis ihres Erfolgs liegt in den aus dem Leben gegriffenen Texten ihrer Lieder, ihrer natürlichen Art, ihrem Witz, Humor und in der Nähe zu ihren Fans begründet. Wahrlich ein schöner Konzertabend, der bei den Fans keine Wünsche offenließ.

von Herbert Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr