Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Alle Tiere wollen Torte

Kinostart: „Mullewapp – Eine schöne Schweinerei“ Alle Tiere wollen Torte

Eine riesige Torte, ein trickreiches Wildschwein und ein fliegendes Fahrrad. Das sind die Zutaten für einen neuen rasanten Kinderfilm mit den Mullewapp-Freunden.

Voriger Artikel
Mit einer Kuh nach Paris
Nächster Artikel
Männerchöre, eine aussterbende Spezies

Oh je: Da ist doch was im Busch. Die drei Freunde ahnen nichts Gutes.

Quelle: StudioCanal

Sie sind die besten Kumpels: Schweinchen Waldemar, Franz von Hahn und Johnny Mauser. Nach sieben Jahren kommen die drei weltweit beliebten „Freunde“ von Autor Helme Heine jetzt wieder auf die Kinoleinwand. „Mullewapp – Eine schöne Schweinerei“ ist ein Film für die jüngsten Kinofans – mit sympathischen Helden, kunterbunter Animation und klarer Botschaft.

Auf dem idyllisch auf einem Hügel gelegenen Bauernhof Mullewapp herrscht große Aufregung. Es ist der Tag vor Waldemars Geburtstag. Die riesige, superlecker aussehende Schoko-Erdbeertorte für das Geburtstagskind ist schon fertig. Der zuckersüße Duft des Backwerks steigt dem ungeduldigen Waldemar schon aus allen Ecken und Winkeln des Hofes in die rosa Schnauze. Aber gefeiert wird morgen und dann erst wird die Torte angeschnitten.

Doch auch die Wildschwein-Bande um ihren Chef Horst von Borst hat es auf die Torte abgesehen. Der Wildschwein-Anführer erschleicht sich mit einem Trick das Vertrauen der hilfsbereiten Freunde – bis er sein wahres Gesicht zeigt. Die Bauernhof-Bewohner wollen die gefräßigen Eindringlinge so schnell wie möglich wieder loswerden.

Im neuen „Mullewapp“-Film haben die Tiere neue Stimmen bekommen – die aber ganz wunderbar zu den jeweiligen Charakteren passen: „Tatort“-Schauspieler Axel Prahl spricht den gutmütigen, gemütlichen Waldemar. Comedystar Ralf Schmitz ist der freche, einfallsreiche Mäuserich Johnny und Michael Kessler der patente und ein bisschen eitle Gockel Franz von Hahn.

Mit dabei sind außerdem Christian Ulmen als cooler Surfer-Biber Benny und Carolin Kebekus als verführerische Henne Marilyn. Die Optik gibt der kindgerecht ruhig erzählten Story trotzdem viel Schwung – egal, ob das Fahrrad der Freunde rasant über verschlungene Waldwege kurvt oder an Luftballons hoch oben über den Feldern schwebt.

  • Der Film läuft im Cineplex.

von Elke Vogel

 

 Mullewapp 2 erhielt von den Besuchern der OP-Schnupper-Premiere im Cineplex das Prädikat: oscarreif mit der Note 3,77 (Bestnote ist 4,0).

Zuschauermeinungen:
„Schöner Kinderfilm. Die Kinder waren begeistert.“
Katja Karakizlis aus Marburg

„Ein toller und lustiger Film. Am lustigsten waren die furzenden Wildschweine.“
Paul Hirschberg (4) aus Kirchhain

„Der Film war guuut.“
Jano Schildwächter (3) aus Marburg

Die Gewinner:
Je zwei Freikarten gehen an: Julius Heuser, Jano Schildwächter, Felix Jacob, Paul Hirschberg und Katja Karakizlis. Die Karten werden zugeschickt.

 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr