Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Musiker, fünf 
Stile, ein Instrument

Akkordeonale im KFZ Fünf Musiker, fünf 
Stile, ein Instrument

Die Akkordeonale ist ein internationales Akkordeonfestival: Am Samstag, 22. April, treten ab 20 Uhr gleich fünf Musiker im KFZ auf, die unterschiedliche Facetten dieses Instruments beleuchten.

Voriger Artikel
Tränen, Albträume und Abenteuer
Nächster Artikel
Gewinner freuen sich auf „Höhner“

Laurent Derache tritt diesen Samstag in Marburg auf.

Quelle: Torres

Marburg. Stefan Straubinger aus Deutschland, Alevtina Nikitina aus Russland, Laurent Derache aus Frankreich, Rinah Rakotovao aus Madagaskar und Servais Haanen aus den Niederlanden. Begleitmusikerinnen sind Twelfth Day aus Schottland, die atmosphärischen Folk mit Harfe, Geige und Gesang spielen.

Das musikalische Spektrum ist groß: Bayerische Grooves auf Bandoneon treffen auf temperamentvollen Jazz aus Frankreich, alte russische Volksweisen mit junger Seele treffen auf die melodiösen Rhythmen Madagaskars. Das Ganze wird zusammengewebt mit niederländischer Klangästhetik und einer Moderation, bei der man sich glatt ein eigenes Kabarett-Programm wünscht. Das sind die Zutaten, die sich Servais Haanen, Schöpfer und Anstifter des Festivals, für die 9. Akkordeonale 
ausgedacht hat.

Im Mittelpunkt der Akkordeonale steht die Begegnung zwischen den Musikern im lebendigen Wechsel von Soli und Ensemblestücken. Das ist eine Herausforderung, denn so verschieden die kulturellen Hintergründe und musikalischen Persönlichkeiten sind, so unterschiedlich sind auch die Herangehensweisen und Stile der Musiker: Der eine ist hoch studiert mit klassischer Ausbildung, der andere hat sein Instrument von frühester Kindheit an ganz selbstverständlich innerhalb seiner Kultur erlernt. Die gemeinsame Sprache ist die Musik.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr