Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Abenteurer, Vogelfreunde und Lyriker

OP-Kinderbuchtipps Abenteurer, Vogelfreunde und Lyriker

Diesmal stellen Ihnen diese Kinderbücher kurz vor: „Poptropica. Die geheimnisvolle Landkarte“ von Jack Chabert und Kory Merritt, „Vögel in Feld und Wald“ und Holger Haag sowie „Träume, die auf Reisen 
führen. Gedichte für Kinder“ von Mascha Kaléko.

Voriger Artikel
„Mir geht es ein bisschen zu gut“
Nächster Artikel
Widerstand – ganz still und leise

„Poptropica. Die geheimnisvolle Landkarte“, „Vögel in Feld und Wald“ und „Träume, die auf Reisen 
führen. Gedichte für Kinder“.

Quelle: Baumhaus-Verlag, Coppenrath-Verlag, Reihe Hanser bei dtv

Comic-Abenteuer mit viel Action
Wildgewordene 
Wikinger, gefährliche Tiere 
und eine geheimnisvolle Insel sind die Zutaten für das 
Comic-Abenteuer „Poptropica“ von Jack Chabert und Kory Merrit. Die drei Freunde Oliver, Mya und Jorge sind mit einem Heißluftballon unterwegs. Es ist das Größte, was sie bisher erlebt haben.

Dummerweise wird der Ballon von dem fiesen Kapitän Octavian gesteuert – und der hat andere Pläne. Er fliegt mitten in ein Unwetter. Die Gruppe muss notlanden – auf Poptropica, einer Inselgruppe, die auf keiner normalen Landkarte verzeichnet ist. Nur auf einer ganz speziellen – und die fällt den Kindern in die Hände. Die Inseln liegen irgendwo in einem tropischen Meer mit Palmen und Sandstränden. Aber die Idylle trügt. Es gibt dumme Vögel, die zwar nervig, aber harmlos sind, es gibt aber auch zähnefletschende Monster. Und es gibt ziemlich aggressive Wikinger. „Poptropica“ ist ein buntes, lustiges Leseabenteuer für Grundschulkinder, die sich noch nicht an große Texte herantrauen.

  • Jack Chabert / Kory Merritt: „Poptropica. Die geheimnisvolle Landkarte“, Baumhaus-Verlag, 112 Seiten, 10 Euro (ab 8 Jahren).
 

Vogelbuch für 
Naturfreunde

Vögel umgeben uns in Gärten, Parks und Wäldern. Sie sind fast allgegenwärtig. Sie zwitschern, bauen Nester, fangen Insekten. Doch was sind das für Vögel? 
Wie heißen sie? Die Saatkrähe 
und den Spatz kennen wohl die meisten, aber wie sieht eine Schwanzmeise aus, wie ein Kleiber? 12 „Vögel in Feld und Wald“ stellt das gleichnamige, stabile Pappbilderbuch aus dem Coppenrath-Verlag vor. Aussehen und Gesang werden ebenso beschrieben wie die Lieblingsspeisen und was die Vögel im Winter tun: Bleiben sie hier in der Kälte, zieht es sie in den Süden oder kommen sie sogar aus noch kälteren Regionen zu uns, um hier zu überwintern? Als Bonbon ist dem informativen Buch für kleine Naturkundler noch eine kleine Apparatur angeheftet, die die Stimmen der 12 Vögel überträgt. Wenn man schon keinen Kleiber sieht, hört man ihn womöglich einmal.

  • Holger Haag: „Vögel in Feld und Wald“, Coppenrath-Verlag, 24 Seiten, 16,95 Euro (ab 6 Jahren).
 

Mascha Kalékos Gedichte für Kinder

Was passiert, wenn man den Giraffen mit den langen Hälsen eine Halskette schenkt? Und warum fährt Onkel Fritz regelmäßig aus der Haut? Bei den Kindergedichten von Mascha Kaléko (1907-1975), die selbst einen Sohn hatte, dreht sich alles um Tiere und bisweilen leicht absonderliche Menschen. Kalékos berlinernde Gedichte sind kleine, witzige Glücklichmacher – federleichter Humor paart sich mit ausgelassener Fröhlichkeit. Eine Wiederentdeckung!

  • Mascha Kaléko: „Träume, die auf Reisen 
führen. Gedichte für Kinder“, Reihe Hanser bei dtv, 176 Seiten,16,95 Euro (ab 6 Jahren).

von Uwe Badouin und unserer Agentur

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr