Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
4800 Pfeifen müssen renoviert werden

Schuke-Orgel 4800 Pfeifen müssen renoviert werden

Ganz schön leer ist es derzeit im Inneren der Schuke-Orgel in der Lutherischen Pfarrkirche - seit Oktober wird sie renoviert. Am 19. Juli soll sie wieder erklingen.

Voriger Artikel
Elternabend wird 
zur wilden Schlacht
Nächster Artikel
Rockiger Sound und beste Stimmung

Blick aus der derzeit ziemlich leeren Orgel heraus in die Lutherische Pfarrkirche.

Quelle: Florian Gaertner

Marburg. 4800 Pfeifen befinden sich normalerweise in der Orgel, deren Barockprospekt aus dem 18. Jahrhundert stammt, während die Orgel selbst von der Orgelbaufirma Karl Schuke 1968 eingebaut wurde. Nun wird sie renoviert und neu intoniert, damit der alte Klang wieder hergestellt ist. Teile der Orgel werden vom Marburger Orgelbauer Gerald Woehl bearbeitet, andere reisten zu einem Orgelbauer nach Freiburg.

„Pfeife für Pfeife wird die Orgel renoviert“, berichtet Landeskirchenmusikdirektor Uwe Maibaum, und das dauert seine Zeit. Zudem müssen zwei Register nachgebaut werden, die gefehlt haben. Und die Orgel bekommt laut Maibaum auch noch neue Technik, die dann die Aufführung von modernen Werken ermöglicht.

„Diese Orgel ist ein Kulturdenkmal und in ihrer Substanz so gut, dass sich eine gründliche Renovierung lohnt. Die Firma Karl Schuke gehörte bereits zu der Erbauungszeit zu den führenden Orgelbaufirmen in Deutschland. Es zeigt sich im Inneren der Orgel, dass das Instrument solide gefertigt wurde“, beschied die Freiburger Orgelbaufirma. Nun soll sie Schwachpunkte wie die Windversorgung beseitigen, um die Orgel als Klangdenkmal zu erhalten.

Erst im Juni wird die Schuke-Orgel in Marburg zurückerwartet. Einen Eindruck vom Klang kann man sich zum ersten Mal am 19. Juli machen. „Dann wird es einen Tag voller Orgelmusik geben“, verspricht Maibaum. Neben einem Gottesdienst mit viel Orgelklang ist ein Konzert mit Organist Martin Weyer geplant.

von Heike Döhn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr