Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
40 Jahre lang in den 1970ern

„Mick Schwarz Band“ feierte Bühnenjubiläum 40 Jahre lang in den 1970ern

Die 1970er-Jahre hatten musikalisch viel zu bieten: Bob Dylan, Pink Floyd, die Rolling Stones. In Deutschland schwappte verspätet die 
Flower-Power-Bewegung durch das Land. Es ist die Zeit, in der der Marburger Gitarrist Mick Schwarz seine Band gründete.

Voriger Artikel
Die Ukraine steht im Fokus
Nächster Artikel
Schlechte Mütter 
hauen auf die Pauke

Gitarrist Andreas Tauche (von links), Bassist Klaus Grabowski und Mick Schwarz beim Jubiläumskonzert.

Quelle: Uwe Badouin

Marburg. Den Punk-Rock hat er danach einfach übersprungen, in Pop-Gefilde oder Neue Deutsche Welle ist er nie eingetaucht.

Mick Schwarz und seine Kollegen blieben dem handgemachten Blues, dem Rock dieser Tage, treu. Bis heute. Am Samstag feierte die Band ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum vor 60 Fans im kleinen Clubraum des neuen KFZ.

Gemeinsam mit dem Lead-Gitarristen Andreas Tauche, dem Bassisten Klaus Grabowski und den beiden Schlagzeugern Elmar Altwasser und Gisbert Okel und ehemaligen Bandmitgliedern spielte Bandchef Schwarz vor rund 60 alten Fans ein klassisches Programm der frühen 70er-Jahre: Jam-Rock mit Einflüssen aus Rock, Blues, Country und Folk. Natürlich handgemacht und ohne elektronische Spielereien.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr