Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Übersicht
Hessisches Landestheater
Knallbunte Helden im Land Oz: Das Foto zeigt (von links) Karlheinz Schmitt, Fabian Oehl, Insa  Jebens, Julian Trostorf und Lene Dax. Foto: Jan Bosch

Mit der Bühnenfassung von „Der Zauberer von Oz“ ist dem Hessischen Landestheater ein Stück für die Vorweihnachtszeit gelungen, das sowohl kleine Kinder als auch Erwachsene anzusprechen vermag.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Christine und Frido Mann
Christine und Frido Mann sind seit 1966 verheiratet. In Marburg stellen sie ihr Buch „Es werde Licht“ vor. Foto: Thomas Elsner

Hoher Besuch im Café Vetter: Das Autorenduo und Ehepaar Christine und Frido Mann liest am Sonntag ab 11 Uhr im Café Vetter.

mehr
„Der Zauberer von Oz“
Bunt sind die Kostüme im „Zauberer von Oz“. Das Foto zeigt eine Szene mit Fabian Oehl (von links), Karlheinz Schmitt, Insa Jebens und Julian Trostorf. Foto: Jan Bosch

Weihnachten rückt näher. Das Hessische Landestheater feiert am Samstag um 18 Uhr im Erwin-Piscator-Haus Premiere mit seinem Weihnachtsstück „Der Zauberer von Oz“.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Gewinnspiel
Wird aus Pinocchio doch noch ein echter Junge? Die gute Fee, Gepetto und die Grille hoffen es. Foto: Veranstalter

Pinocchio ist die wohl berühmteste Holzpuppe der Welt. Am Donnerstag, 21. Dezember, ist seine Geschichte ab 16 Uhr in der Stadthalle Stadtallendorf zu sehen.

mehr
Brahms‘ „Deutsches Requiem“
Ein eindrucksvolles Bild: Bezirkskantor Nils Kuppe dirigierte in der Lutherischen Pfarrkirche 170 Sängerinnen und Sänger der Kantoreien der Elisabethkirche und der Frankenberger Liebfrauenkirche. Foto: Nadine Weigel

Es war ein imposantes Bild am Sonntag in der Lutherischen Pfarrkirche: Rund 170 Sängerinnen und Sänger und ein Orchester führten Johannes Brahms‘ „Deutsches Requiem“ auf.

mehr
Kabarett
Gewollter Stilbruch: Fatih Çevikkollu mit schickem Anzug und 
offenen Birkenstocks auf der Bühne des KFZ.

Mit seinem Wechselspiel zwischen Ernsthaftigkeit und Humor begeisterte Fatih Çevikkollu die Besucher im KFZ.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Gewinnspiel
Thomas Godoj, der „Deutschland sucht den Superstar“-Sieger des Jahres 2008, gibt ein Akustik-Konzert in der Eventscheune des Hofguts Dagobertshausen. Foto: Kerstin Bielert

2008 gewann Thomas Godoj ziemlich souverän die fünfte Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar. Am 21. ­Dezember kommt er mit Band in die Eventscheune.

mehr
Marburger Film feiert Premiere
Vor der Premiere gewährten die Schauspielerinnen Antje Kessler (von links), Tess Wiley, Heike Ulrich, Dominique Wolf (ganz rechts), der Dirigent Ulrich Manfred Metzger und der Regisseur Thomas Rösser einen Einblick in die Dreharbeiten von „Streiflicht“.

Keiner der Beteiligten litt am Freitagabend im Capitol-Kino so unter Lampenfieber wie der Regisseur jener Produktion, die nach seinen Worten so teuer geworden ist wie zwei Minuten „Tatort“.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Blende 2017
Armin Köhler gewann mit "Gute Nacht, schlaf schön". Foto: Armin Köhler

Noch nie war die Auswahl so schwierig: 984 Hobbyfotografen hatten sich mit insgesamt 2.852 Fotografien am Blendewettbewerb der Oberhessischen Presse beteiligt.

mehr
„Dance Masters“
Die Tänzerinnen und Tänzer wirbelten mit ihren Steppschuhen über die Bühne und präsentierten traditionelle irische Tänze. Foto: Melanie Weiershäuser

Eine fesselnde Zeitreise 
in das Irland des 18. Jahrhunderts bot die Tanzgruppe „Dance Masters“, die die Geschichte des Stepptanzes auf musikalische und tänzerische Weise auf die Bühne brachte. Nun begeisterten sie auch das Marburger Publikum im großen Saal des Erwin-Piscator Hauses.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
OP-Filmtest
Kathryn Hahn (von links), Mila Kunis und Kristen Bell feiern in „Bad Moms 2“ Weihnachten auf ihre Art. Rechtes Bild: Kenneth Branagh spielt Hercule Poirot in der Neuverfilmung des Klassikers „Mord im Orient-Express“. Foto: Tobis Film, 20th Century Fox

Zwei Filme standen am Mittwoch als OP-Vorpremieren zur Wahl: 120 
Besucher sahen den 
Krimi „Mord im Orient-
Express“, 300 lachten in „Bad Moms 2“.

mehr
Kabarettherbst
In der Pause nahm sich Jürgen Becker im Foyer des KFZ Zeit für Autogramme. Foto: Jessica Sippel

Der Rheinländer Jürgen Becker brachte mit seiner Show „Volksbegehren“ pikante Tabuthemen auf die Bühne. Er klärte 250 Besucher auf.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Hier finden sie die Kommentare und Meinungen der Redakteure zu lokalen und weltpolitischen Themen sowie Glossen und augenzwinkernde Beträge. mehr