Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kinostart: „Central Intelligence“

Ungleiche Typen im verbalen Dauerclinch

Regisseur Rawson Marshall Thurber („Wir sind die Millers“) schickt in der quirligen Spionage-Komödie „Central Intelligence“ den riesigen Ex-Wrestler Dwayne „The Rock“ Johnson zusammen mit dem schmächtigen, vorlauten Comedian Kevin Hart in den Ring.
Ein ungleiches, aber cooles Duo: Dwayne Johnson als Bob Magnum (hinten) und Kevin Hart als Calvin Joyne. Foto: Warner Bros. Entertainment /dpa

Ein ungleiches, aber cooles Duo: Dwayne Johnson als Bob Magnum (hinten) und Kevin Hart als Calvin Joyne.

© Warner Bros. Entertainment /dpa

Marburg. Die Protagonisten sind nicht nur aufgrund ihrer Körpergröße sehr ungleich und spielen sich die Bälle gekonnt zu. Die meisten, nicht immer politisch korrekten Gags zünden, der hanebüchene Plot um den gestohlenen Code der amerikanischen Raketenabwehr bleibt da nur Nebensache.

Die Story beginnt 1996 an der High School. Da ist Calvin der gefeierte Jahrgangsbeste, während Bob als moppeliges Dickerchen zum Gespött der Mitschüler wird. Zwanzig Jahre später hat sich der belächelte Außenseiter Bob (Dwayne Johnson) in einen muskulösen CIA-Agenten verwandelt, während Calvin (Kevin Hart) als biederer Buchhalter ein wenig auf der Stelle tritt.

Aber im Grunde geht es um die verbalen Scharmützel zwischen Bob und Calvin. Und die sind gespickt mit Seitenhieben auf Social-Media-Phänomene. Diverse Hollywood-Blockbuster wie „Twilight“ oder auch der afroamerikanische Vorzeigestar Will Smith bekommen politisch durchaus unkorrekt ihr Fett ab. Und daneben erzählt der Film ganz altmodisch und ohne viel Effekthascherei die uramerikanische Geschichte vom gelungenen Leben: Du selbst bist der Star in deinem Film.

Bis zum erwartbaren Happy-End macht das explosive, blendend aufgelegte Duo einen guten Job, und ganz raffiniert lässt uns das Drehbuch im Unklaren, ob der hünenhafte Bob wirklich ein Guter ist oder doch von der dunklen Seite der Macht kommt.

  • Der Film startet im Cineplex.

von Johannes von der Gathen


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kinostart: „Central Intelligence“ – Ungleiche Typen im verbalen Dauerclinch – op-marburg.de