Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
„Supercobra“ 
beißt wieder zu

Marburger Trio stellt im Trauma CD vor „Supercobra“ 
beißt wieder zu

Das Marburger Rock-Trio „Supercobra“ stellt am Freitag, 30. Oktober, ab 20 Uhr im Café Trauma (Afföllerwiesen) seine neue CD „More 
Yeah Yeahs“ vor.

Voriger Artikel
Trübes Weißbier, glasklare Analysen
Nächster Artikel
Deutsches Weichei 
wird zum „Macho Man“

Die Band „Supercobra“ spielt am Freitag in Marburg.

Quelle: Christina Geiger

Marburg. Fans der Band wissen: Markus Welby Schmidt (Gitarre und Gesang), Ralph Kotti Bumquist (Schlagzeug und Gesang) und Franky Frankster Burns (Bass und Gesang) machen mit ihrem Stromgitarren-Kung-Fu keine Gefangenen.

Die drei Musiker haben 2013 ihr erstes gemeinsames Album „Garre, Yeah, Yeah“ herausgebracht – temporeiche, energiegeladene Songs mit einem treibenden Schlagzeug, einem strammen Bass und rasanten Gitarrenriffs und -läufen, gutem Gesang und Mitsing-Refrains.

Kurzum: Partymusik für Leute, die es gerne härter mögen. Die neue CD soll dem Vernehmen nach noch rauer, noch wilder, noch rockiger als das Debüt sein. Im Vorprogramm treten die „Swipes“ aus Frankfurt auf.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr