Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Stimm-Zauber trifft auf Jazz, Pop und Beat-Boxing

24. Internationale „Nacht der Stimmen“ Stimm-Zauber trifft auf Jazz, Pop und Beat-Boxing

Die „Nacht der Stimmen“ ist eine der ältesten und erfolgreichsten Marburger Konzertreihen. 
Am Donnerstag treten 
ab 18 Uhr vier Gruppen 
im Schlosspark auf.

Voriger Artikel
Rühle versteigert seine Sammlung
Nächster Artikel
Gedichte als Performance auf der Theaterbühne

Das schwedische Gesangs-Quartett „Kraja“ ist eine der Attraktionen beim Internationalen 
A-cappella-Festival „Nacht der Stimmen“.

Quelle: Veranstalter

Marburg. Der Begriff A cappella stammt aus dem italienischen und bedeutet „wie in einer Kapelle“. Wie in einer Band, aber nur mit ihren Stimmen, präsentieren sich am Donnerstag, 26. Mai, vier internationale Ensembles Open Air auf der Freilichtbühne im Schlosspark. Das Programm deckt das ganze, ungewöhnlich breite Spektrum des A-cappella-Gesangs ab:

* Aus Frankreich kommt die Gruppe „Ommm“ nach Marburg. Vocal Beat Box nennt sich die Musik der Sieger des Leipziger A-cappella-Wettbewerbs, deren Kompositionen Jazz, Pop, Triphop und Weltmusik vereinen.

* Hinter „Kraja“ verbergen sich vier Frauen aus Schweden. Das KFZ spricht von „Stimm-Zauber“ aus Schweden: meditativ, anrührend und poetisch sei ihre Musik, „so bezaubernd, dass es beinahe schmerzt“.

* Das Ensemble „OnAir“ kommt aus der Musikmetropole Berlin: Vier Sänger, zwei Sängerinnen und eine Sounddesignerin arrangieren und komponieren Pop-Musik ohne­ Instrumente. Damit haben sie nach Auskunft des KFZ alle wichtigen internationalen Preise ergattert, die es im A-cappella-Genre zu gewinnen gibt.

* Das Mainzer „Ensemble Beltane“ deckt die „klassische“ 
A-cappella-Sparte ab mit alten, oft weniger bekannten Volksliedern, die von Liebe, Sehnsucht und Heimat erzählen.

  • Karten gibt es im Vorverkauf unter anderem in den OP-Geschäftsstellen im Schlossberg-Center und im Franz-Tuczek-Weg 1 sowie im Internet unter www.kfz-marburg.de. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, Jugendliche bis 17 Jahre zahlen 12 Euro. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Großsporthalle der Kaufmännischen Schulen statt. Die Entscheidung darüber fällt am 24. Mai.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr