Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Theater Gegenstand: „Schneewittchen“

Spannung gepaart mit Happy End

„Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“
Schneewittchen (Regina Guiwan) hat in den vergifteten Apfel ­gebissen und sinkt nieder.Foto: Theater Gegenstand

Schneewittchen (Regina Guiwan) hat in den vergifteten Apfel ­gebissen und sinkt nieder.

© Theater Gegenstand

Marburg. „Schneewittchen“ ist eines der populärsten Märchen der Brüder Grimm. Die Geschichte von dem wunderschönen Mädchen und ihrer herzlosen Stiefmutter wurde in unzähligen Versionen verfilmt.

Am Sonntag um 15 Uhr feiert Theater Gegenstand in der Waggonhalle Premiere mit „Schneewittchen“ Magdalena Kaim hat die Bühnenversion verfasst, ­Inga Berlin das Stück mit sieben Darstellern inszeniert. Die neue Produktion ist Teil der erfolgreichen Märchenreihe der freien Marburger Theatergruppe.

Die Geschichte ist wohl jedem Kind bekannt: Schneewittchens Vater heiratet wieder. Die Stiefmutter aber hasst ihre Stieftochter: Schneewittchen bedroht ihren Platz als Schönste im Land und so gibt die Königin dem ­Jäger den Auftrag, Schneewittchen in den Wald zu führen und zu töten.

Dieser bringt es jedoch nicht übers Herz, und Schneewittchen flieht über sieben ­Berge und findet Hilfe bei den sieben Zwergen. Spannung gepaart mit einem Happy End.

 
 

Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Aus vier mach zwei: Der Bundesvorsitzende Cem Özdemir (alle Bündnis 90/Die Grünen, von links), die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sowie der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck kandidierten für die Spitzenplätze zur Bundestagswahl. Dass die einzige Frau ins Rennen geht, stand aufgrund der Parteienquote von Anfang an fest. Die Mitglieder stimmten mehrheitlich für Özdemir als männlichen Bewerber. Frauenquoten in der Politik

Freiwillige Quote verändert Frauenbild

Auch wenn das mächtigste politische Amt in Deutschland von einer Frau ausgeübt wird: Die Bundesrepublik befindet sich im Mittelfeld, was die positive Haltung gegenüber Politikerinnen angeht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Theater Gegenstand: „Schneewittchen“ – Spannung gepaart mit Happy End – op-marburg.de