Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Schlechte Mütter 
hauen auf die Pauke

OP-Vorpremiere: „Bad Moms“ Schlechte Mütter 
hauen auf die Pauke

Das „Hangover“-Team bringt nun „Bad Moms“ in die Kinos. Doch die 
Komödie ist mehr als ein plumper Abklatsch der Männer-Sauftour.

Voriger Artikel
40 Jahre lang in den 1970ern
Nächster Artikel
Ein Theater-Monolog von Julia Glasewald

Mila Kunis (von links), Kristen Bell und Kathryn Hahn mischen als „Bad Moms“ die Welt der Vorzeige- und Helikopter-Mütter auf.

Quelle: Tobis Film

Eigentlich gehörte 
Amy bisher zu den Vorzeige-Müttern ihres Viertels, denen scheinbar alles gelingt und die mit Leichtigkeit einen Job, zwei Kinder und auch noch eine Ehe managen. Eines Tages aber platzt der hübschen 32-Jährigen der Kragen, bei einer Elternversammlung verkündet sie, dass sie nun genug habe von der Rolle der Super-Mutter.

Kurz darauf betrinkt sie sich in einer Bar mit zwei ebenfalls gestressten Müttern. Die drei tun sich zusammen, um als „Bad Moms“ fortan auf Konventionen zu pfeifen. Amy wird verkörpert von Mila Kunis („Black Swan“), die im Film flankiert wird von Kristen Bell und Kathryn Hahn. Die Regie kommt von den „Hang­over“-Autoren Jon Lucas und Scott Moore.

  • Mit dem Gutschein aus der Printausgabe erhalten Sie am Mittwoch, 21. September, 20 Uhr, 2 Euro Ermäßigung (gültig für zwei Personen). Beim OP-Filmtest können Sie zudem Kinokarten gewinnen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr