Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Ohnsorg-Theater zeigt
alten Publikumserfolg

Karten-Gewinner für Gastspiel stehen fest Ohnsorg-Theater zeigt
alten Publikumserfolg

Hunderte Zuschriften sind in den vergangenen Tagen zu unserem Gewinnspiel für das Gastspiel des Hamburger Ohnsorg-Theaters in Stadtallendorf eingegangen.

Voriger Artikel
Flüchtlinge und die heilige Elisabeth
Nächster Artikel
„The Revenant“ ist 
der große Oscar-Favorit

Horst Arenthold und Heidi Mahler in einer Szene aus dem Ohnsorg-Klassiker „Tratsch im Treppenhaus“.

Quelle: Maike Kollenrott

Stadtallendorf. Das Ohnsorg-Theater gastiert am Dienstag, 19. Januar, ab 20 Uhr mit „Tratsch im Treppenhaus“, einem seiner größten Erfolge, in der Stadtallendorfer Stadthalle.

Würden alle Gewinnspielteilnehmer Karten kaufen, könnte der Veranstalter Depro Concert die Halle gleich noch einmal füllen.

Gefragt hatten wir nach zwei berühmten Ohnsorg-Darstellern aus den 1960er-Jahren: Henry Vahl und Heidi Kabel. In der Neuinszenierung spielt die 71-jährige Heidi Mahler die Rolle der Tratschtante, mit der ihre Mutter Heidi Kabel berühmt geworden ist.

Jeweils zwei Freikarten für den Schwank haben gewonnen: Ursula Köster aus Lahntal, Michael Ebeling aus Wohratal, Petra Heckmann aus Ebsdorfergrund, Siegfried Kuhl aus Marburg, Gisela Kampmann aus Stadtallendorf, Guido Schneider aus Lohra, Claus Meyer aus Marburg, Bettina Kästner aus Marburg, Gabriele Müglich aus Amöneburg und Anja Brunner aus Wenkbach.

Herzlichen Glückwunsch und viel Vergnügen wünscht Ihnen die Oberhessische Presse. Die Karten können gegen Vorlage eines Ausweises an der Abendkasse abgeholt werden.

Für die nahezu ausverkaufte Vorstellung gibt es noch Restkarten unter anderem in den OP-Geschäftsstellen im Marburger Schlossberg-Center und im Franz-Tuczek-Weg 1 oder unter der Ticket-Hotline 06453/912470 und im Internet unter www.depro-concert.de.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr