Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Kinostart: „Die Bestimmung – Allegiant“

Mit Waffen die Welt retten

In Teil drei der Divergent-Reihe werden die jungen Helden zu Kriegern. Der martialische Science-­Fiction-Kracher schickt die Heldin Tris Prior in einen neuen Machtkampf um das Wohl der Welt.
Tris (Zweite von links) und ihre Freunde werden zur Miliz in eigener Mission. Foto: Concorde

Tris (Zweite von links) und ihre Freunde werden zur Miliz in eigener Mission.

© Concorde

Weltenretter brauchen viel Mut. Das gilt auch für die jungen Kämpfer im Actionthriller „Die Bestimmung – Allegiant“. Und die Filmhelden benötigen dringend noch etwas: Waffen.

Denn wer eine verkommene Gesellschaft verändern will, muss damit rechnen, angegriffen zu werden. Ein typischer Konflikt im Science-Fiction-Genre, den der dritte Teil der „Divergent“-Kinoreihe nutzt, um das Jugendabenteuer vollends zum Kriegsfilm weiterzuentwickeln.

Schauplatz ist wieder die Stadt Chicago in einer fernen Zukunft. Eigentlich müssten die Protagonistin Beatrice „Tris“ Prior (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) den Sieg über das autoritäre Kastenregime feiern, den sie in Teil zwei errungen hatten. Doch Fours Mutter Evelyn (Naomi Watts) und ihre Anhänger nutzen das Machtvakuum, um eine Ordnung zu errichten, die auf der Todesstrafe und der Ausgrenzung Andersdenkender beruht.

Waffenlobbyisten dürften frohlocken

Doch Tris, Four und ihre Freunde haben längst ein neues Ziel vor Augen: Gegen Evelyns Willen wollen sie herausfinden, wie die Welt jenseits der riesigen Mauer aussieht, die die Stadt umgibt. Auf der anderen Seite erwarten Tris entsetzliche Erkenntnisse über den Zustand der Welt – und eine große Aufgabe: Sie soll den Menschen die verlorene Zukunft zurückgeben.

Tris und ihre Freunde zur Miliz in eigener Mission. Der Film verherrlicht darüber hinaus den Einsatz futuristischer Waffen: In einer Szene lernt Four den Umgang mit Drohnen, die potenzielle Feinde ausfindig machen, ohne dass Angreifer in Sichtkontakt mit ihnen treten müssen. Waffenlobbyisten dürften frohlocken, mit wie viel Freude am Rumballern die jungen Helden das Kriegsgerät salonfähig machen.

Wer die ersten beiden Teile der Reihe mochte, dem bescheren der deutsche Regisseur Robert Schwentke und sein Team zwar wieder viel Sci-Fi-Hochglanz mit zukunftsvisionärer Technik und spannende Verfolgungsjagden.

Tiefgang darf man in dem Actionkracher hingegen nicht erwarten. Tris hat große, aber eben auch klischeehafte Ideale: Sie kämpft für Freiheit, Weltfrieden und eine Verbrüderung aller Menschen – egal, wie verschieden sie sind. Glaubt man dem Film, so lassen sich diese Ziele jedoch nur mit einem Übermaß an Gewalt erreichen. Und auch dann nur vielleicht.

  • Der Film läuft im Cineplex.

von Franziska Bossy

 

 Die Bestimmung:
Allegiant erhielt von den Besuchern der OP-Schnupper-Premiere im Cineplex das Prädikat: sehenswert mit der Note 2,9 (Bestnote ist 4,0).

Zuschauermeinungen:
„Anders als das Buch, aber spannend.“
Michael Jahns (46) aus Stadtallendorf

„Der Film war actionreich und der beste der drei Teile.“
Patrizia Garau (17) aus Homburg/Ohm

„Sehr schöner futuristischer Film.“
Ros Medizadeh (18) aus Marburg

„Der Film war sehr sehenswert. Allerdings wie so oft nicht ganz so gut wie die beiden davor.“
Vanessa Schwalb (23) aus Reiskirchen

Die Gewinner:
Je zwei Freikarten gehen an: Johannes Schäfer (Wallau), Ros Medizadeh (Marburg), Michael Jahns (Stadtallendorf), Vanessa Schwalb (Reiskirchen) und Patrizia Garau (Homberg/Ohm). Die Karten werden zugeschickt.

Die OP-Hitparade:
1. Deadpool (3,65)
2. Carol (3,62)
3. Star Wars – Erwachen der Macht (3,58)
4. The Danish Girl (3,57)
5. Everest 3D (3,5)
6. The Revenant – Der Rückkehrer (3,48)
7. Point Break (3,44)
8. Der Chor – Stimmen des Herzens (3,43)
9. Picknick mit Bären (3,43)
10. Der Marsianer (3,42) – 7. Oktober
11. Maze Runner 2 (3,38)
35. Die Bestimmung – Allegiant (2,9)

 

Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Kinostart: „Die Bestimmung – Allegiant“ – Mit Waffen die Welt retten – op-marburg.de