Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Marionetten verzaubern Publikum

Schartenhof Eckelshausen Marionetten verzaubern Publikum

Am Wochenende hatte das Opern-Marionettentheater „Die lustigen Weiber von Windsor“ im Eckelshausener Schartenhof Premiere. Das Puppentheater begeistert durch liebevolle Details. Die Nachfrage ist riesig, die Aufführungen sind ausverkauft. Nur mit Glück sind Restkarten zu ergattern.

Voriger Artikel
Wenn sich das Leben im Büro abspielt
Nächster Artikel
Lyrik von Eva Bormann

Sie erwecken die Marionetten im Schartenhof zum Leben (oben von links): Samuel Kempkes, Andreas Schubert, Susanne Brunnert, Evelyn Bamberger, Mareile Zürcher und Jule Bernshausen. Das Foto links zeigt eine Szene aus „Die lustigen Weiber von Windsor“.Fotos: Cyriax) / Veranstalter

Quelle: Sophie Cyriax
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur lokal

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr