Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

„Funky Monkeys“ in der Waggonhalle

Junge Akrobaten mit „Grammophobia“

„Akrobat schöön“: Dieser Spruch wurde zum Markenzeichen des Clowns Charlie Rivel. Wie schön und spannend Akrobatik sein kann, das wollen die Absolventen der Staatlichen Artistenschule am Sonntag, 30. August, ab 19 Uhr in der Waggonhalle zeigen. Seit einigen Jahren gibt das Marburger Kulturzentrum jungen Artisten ein Podium.
Die „Funky Monkeys“, Absolventen der Staatlichen Artistenschule Berlin, gastieren in der Waggonhalle. Foto: Veranstalter

Die „Funky Monkeys“, Absolventen der Staatlichen Artistenschule Berlin, gastieren in der Waggonhalle.

© Veranstalter

Marburg. „Grammophobia“ heißt die Show der elf jungen Artistinnen und Artisten, die ihr Programm „ein zirzensisches Spektakel“ nennen. Sie wollen das Publikum im Vorfeld des Marburger Varieté-Sommers, der am Freitag, 4. September beginnt, mit „Zirkus-Theater voller Witz und poetischer Bilder“ überraschen.

Die Staatliche Artistenschule Berlin verlangt viel von ihren Schülern. Sie müssen jonglieren können, schwindelfrei sein, Salto und Flick Flack lernen, dürfen nicht weinerlich sein, brauchen Ausdauer und eine enorme Disziplin — und ganz nebenbei müssen sie für das Abitur büffeln, schrieb der Spiegel über diese ganz besondere Schule. Wenn sie das alles geschafft haben, dürfen sie als staatlich geprüfte Artisten mit Diplom auf die Bühne. Und all die Strapazen für eine meist kurze Karriere, denn Artisten müssen ungeheuer fit sein.

Die aktuelle Absolventenshow „Grammophobia“ hat Regisseur Philipp Boë zusammengestellt. Leichtfüßig soll das Programm wirken, in dem „raffinierte Choreographien auf nacktes Chaos und elegante Akrobatik auf komödiantische Kapriolen“ treffen. Eingebettet sind die Nummern in eine Rahmengeschichte rund um ein altes Grammophon“, das in einer Kammer mitten unter scheinbar altem Gerümpel steht. Dessen Musik treibt die Artisten an, die wiederum versuchen es zu bändigen.

von unseren Redakteuren


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: „Funky Monkeys“ in der Waggonhalle – Junge Akrobaten mit „Grammophobia“ – op-marburg.de