Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Exzellenter Polit-Thriller

Kinostart: „Der Staat gegen Fritz Bauer“ Exzellenter Polit-Thriller

In „Der Staat gegen Fritz Bauer“ verfolgt Regisseur Lars Kraume („Die kommenden Tage“) die Mühen des damaligen Generalstaatsanwalts Fritz Bauer in Frankfurt um eine juristische Abrechnung mit den Verbrechen der Hitler-Diktatur.

Voriger Artikel
Kultur Lateinamerikas 
eine Woche im Fokus
Nächster Artikel
Prinzessin Elizabeth geht aus

Burghart Klaußner als Fritz Bauer in einer Szene des Kinofilms „Der Staat gegen Fritz Bauer“.

Quelle: Alamode

Verbündete hat Bauer dabei kaum. Zu viele Ex-Nazis sitzen 1957 in der jungen BRD in Schlüsselpositionen. Nur ein junger Kollege hilft bei der Suche nach Adolf Eichmann. Die Chancen auf Erfolg sind gering. Doch dann schaltet Bauer den israelischen Geheimdienst Mossad ein, und das Blatt scheint sich zu wenden.

Die Hauptrollen spielen Burkhardt Klaußner als Fritz Bauer und Ronald Zehrfeld als dessen Mitstreiter. Beim diesjährigen Filmfestival Locarno gewann der Film den begehrten Publikumspreis. Kameramann Jens Harant und Schnittmeisterin Barbara Gies gelingen Bilder, in denen sich das geistig enge und oft reaktionäre Klima in Westdeutschland zur Zeit des sogenannten Wirtschaftswunders beklemmend intensiv spiegeln.

  • Der Film läuft im Capitol.

von unserer Agentur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr