Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Landestheater: „Agonie und Ekstase des Steve Jobs“

Ein geniales Arschloch

Die Geschichte des Apple-Universums frech erzählt – das ist „Agonie und Ekstase des Steve Jobs“.
Roman Pertl speilt den Aussteiger, der davon erzählt, wieso er sich von Apple und den Maschinen abwandte – und warum er nun im Stuhllager lebt. Foto: Hessisches Landestheater Marburg

Roman Pertl speilt den Aussteiger, der davon erzählt, wieso er sich von Apple und den Maschinen abwandte – und warum er nun im Stuhllager lebt.

© Hessisches Landestheater Marburg

Marburg. Das Stück von Mike Daisey feiert am Samstag, 9. April, um 19.30 Uhr Premiere an einem ungewöhnlichen Ort: dem Stuhllager im Theater am Schwanhof.

„Think different!“ Das ist der Slogan, mit dem Steve Jobs die Welt veränderte. „Der Aussteiger“ ist ein gläubiges Mitglied der Apple-Gemeinde: Jedes neue Produkt aus den heiligen Garagen des Steve Jobs wird von ihm empfangen wie eine Offenbarung. Bis zu dem Tag, an dem er vier Fotos sieht, die ihn zum Umdenken bringen. Vier Fotos über die Herstellungsbedingungen der makellos designten Macs und iPhones.

Auf freche, respektlose, lockere Weise erzählt das Stück die faszinierende Geschichte des Apple-
Imperiums – „die Geschichte 
vom faszinierenden Aufstieg des genialsten Arschlochs, das je auf Erden wandelte – und die Geschichte vom fauligen Kern seines reinweißen Apple-Imperiums.“ Und es fordert unmissverständlich dazu auf, Stellung zu beziehen.

Regie führt Tabea Schattmaier, es spielt Roman Pertl.

Weitere Vorstellungen gibt es am 14., 16., 28. und 30. April. Karten gibt es an der Theaterkasse in der Galeria Classica, Frankfurter Straße 59, 06421- 25608, kasse@theater-marburg.


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Landestheater: „Agonie und Ekstase des Steve Jobs“ – Ein geniales Arschloch – op-marburg.de