Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Theaterstück für Romantiker

„Cyrano de Bergerac“ als Open-Air-Spektakel Ein Theaterstück für Romantiker

Romantisch wird es ab dem 27. Mai auf dem Marburger Marktplatz ­zugehen: Dort zeigt das ­Hessische Landestheater „Cyrano de Bergerac“ als Open-Air-Spektakel. Die OP verlost Karten und ein Romantik-Wochenende.

Voriger Artikel
Herausforderndes Hörerlebnis
Nächster Artikel
Superhelden kriegen sich in die Wolle

Mit diesem Plakat wirbt das Hessische Landestheater für seinen „Cyrano de Bergerac“: Tamil Morariu (links) und Daniel Sempf als Cyrano de Bergerac kämpfen vor der Kulisse des Rathauses.

Marburg. Diesen Cyrano de Bergerac gab es wirklich. Er wurde am 6. März 1619 in Paris geboren und starb im Alter von nur 36 Jahren in Sannois – ob an den Folgen eines Unfalls oder Attentats ist nicht ganz geklärt. Cyrano galt als Lebemann, als Haudegen und Duellist. Zudem war er ein Schriftsteller, der zwei fantastische Romane über Reisen zu Mond- und Sonnenbewohnern schrieb.

Bekannt wurde Cyrano de Bergerac vor allem durch den französischen Schriftsteller Edmond Rostand (1868 – 1918). Der setzte ihm 1897 mit seinem Stück „Cyrano de Bergerac“ ein Denkmal. Die heroische Komödie wiederum wurde berühmt durch die Verfilmung aus dem Jahr 1990 mit einem grandiosen Gerard Depardieu in der Hauptrolle.

Cyrano leidet in dem Stück an seiner übergroßen Nase. Spötter erledigt er kurzerhand im Duell. Insgeheim aber ist er verliebt in seine Cousine Roxanne. Die wiederum hat ein Auge auf den gutaussehenden Christian de Neuvillette geworfen.

Cyrano leiht diesem Dummkopf seine Stimme und seinen Witz und schreibt in dessen Namen romantische Liebesbriefe an seine Angebetete. Ja, echte Liebesbriefe, keine SMS. Die verliebt sich unsterblich in den vermeintlichen Dichter Christian – nun aber nicht in sein Aussehen, sondern in sein „Inneres“. Doch die Liebe endet traurig.

Premiere hat das Open-Air-Spektakel am 27. Mai um 21 Uhr. Geplant sind bis zum 12.  Juni 13 Aufführungen. Der Vorverkauf hat begonnen. Karten gibt es unter anderem unter www.theater-marburg.com.

OP-Gewinnspiel

Die OP, die in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen feiert, lobt gemeinsam mit dem Hessischen Landestheater ein Gewinnspiel aus. Interessierte Teilnehmer werden gebeten, einen Liebesbrief zu schreiben. Der Umfang soll maximal 150 Worte haben. Die Angebetete ist die altehrwürdige „Oberhessische Presse“. Die Briefe werden von einer Jury von Vertretern der OP und des Landestheaters beurteilt und die Sieger prämiert.

Als Hauptpreis winken ein Romantikwochenende für zwei Personen und zwei Eintrittskarten für die OP-Benefizvorstellung von Cyrano de Bergerac am 29. Mai. Der 2. Preis ist ein Candle-Light-Dinner für zwei Personen im Wert von 100 Euro, der 3. ein Blumengutschein im Wert von 50 Euro. Darüber hinaus gibt es als 4. bis 8. Preis jeweils 2 Karten für die OP-Veranstaltung am 29. Mai. Die Preise werden am 29. Mai vor der Cyrano-Vorstellung übergeben und der Gewinner-Liebesbrief wird vorgetragen.

Die Briefe gehen bis 18. Mai per Post an die Oberhessische Presse, Vertrieb, Franz-Tuczek-Weg 1, in 35039 Marburg oder per E-Mail an gewinn@
op-marburg.de .

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr