Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Peter Kurzeck

Der Schriftsteller als Maler

Landauf, landab kennt man die Bücher des 2013 verstorbenen Schriftstellers Peter Kurzeck. Deutlich weniger bekannt ist allerdings die Malerei des Autors, der in Staufenberg aufgewachsen ist.

Mit robusten Linien und kräftigen Farben gelang es Peter Kurzeck, Stimmung in seine Gemälde zu bringen.

© Scholz / Dedert

Gießen. „Als wir mit unserem Seminar begonnen haben, sind wir optimistisch von zehn Bildern ausgegangen“, erzählt Honorarprofessor Sascha Feuchert im Gespräch mit der OP. Gemeinsam mit dem Kunsthistoriker Professor Marcel Baumgartner und dem literaturwissenschaftlichen Kollegen Professor Joachim Jacob hatte er im Frühjahr 2015 an der Gießener Uni das Seminar „Peter Kurzeck – Erzähler und Maler“ gegeben.

In diesem Kontext sind die Wissenschaftler auf eine Reihe Ölbilder und 250 Arbeiten auf Papier gestoßen. Eine Auswahl der bislang unbekannten Werke ist bis zum 3. April in Gießen zu sehen.

„Er muss wie im Rausch gemalt haben“

„Ein solcher Fund ist natürlich ein Traum für jeden Wissenschaftler“, freut sich Feuchert. Im Zuge von Gesprächen und Recherchen seien immer mehr Bilder aufgetaucht, letztlich deutlich über 250. „Kurzeck hat im Alter von 22 oder 23 Jahren als Maler aufgehört. Er muss zuvor wie im Rausch gemalt haben“, meint der Literaturwissenschaftler. Schließlich habe sich der gebürtige Westböhme jedoch bewusst entschieden, die Malerei aufzugeben.

„In dem Moment, in dem Kurzeck als Maler aufhört, beginnt der Schriftsteller. Er wollte später zur Malerei zurückkehren, was aber nie geklappt hat“, berichtet der Leiter der Arbeitsstelle für Holocaustliteratur an der JLU. Sein Schreiben sei jedoch voller Bezüge zum Bildnerischen.

Drei Ausstellungen rund um Peter Kurzeck

Um die Werke der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, kooperieren die Institute für Kunstgeschichte und Germanistik der JLU mit der Universitätsbibliothek und dem Neuen Kunstverein. An drei Stellen zeigen die Partner Arbeiten rund um Peter Kurzeck.

Die größte Auswahl findet sich im KiZ (Kultur im Zentrum) in der Kongresshalle. Dort sind ausschließlich Kurzeck-Werke zu sehen, die in ihrer Machart betören. Die Sujets sind höchst unterschiedlich: So flankieren etwa Landschaftsbilder Häuser oder Straßenszenen.

Linien und Farben bringen Atmosphäre ins Bild

Durch die Massivität seiner Linien und häufig gekonnte Farbgebung gelingt es Kurzeck, der unter anderem für seinen Romanzyklus „Das alte Jahrhundert“ bekannt ist, geradezu famos, Atmosphäre ins Bild zu bringen.

Das gilt auch für die Gießen-Bilder, die im Ausstellungsraum der Universitätsbibliothek (UB) gezeigt werden. Ihnen haben die Ausstellungsmacher Fotografien der selben Motive der renommierten Fotografin Christina Zück gegenübergestellt. Im Kiosk des Kunstvereins Ecke Licher Straße/Nahrungsberg ist ihr eine eigene Ausstellung mit Bildern zum weiteren Kontext Kurzecks gewidmet.

 
Wer Peter Kurzeck als Maler kennenlernen möchte, sollte bis zum 3. April nach Gießen fahren. Der Saal im KiZ in der Südanlage 3a ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Pforten der UB in der Otto-Behaghel-Straße 8 sind von Montag bis Sonntag von 7.30 bis 23 Uhr geöffnet, jene des Neuen Kunstvereins mittwochs von 16 bis 19 Uhr, samstags von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung. An allen Standorten ist der Eintritt frei. 

von Stephan Scholz


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze


Abo zum Jahresanfang

Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen


Sporttabellen

Spielerkader


Vereinssteckbriefe

zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen


Sonderveröffentlichungen

Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr


Saisongarten

Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP


Schüler lesen die OP

Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP


OP-Shop

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Besser-Esser

Sushi: Eine Rolle kommt selten allein

Sushi gehört inzwischen zu den bekanntesten japanischen Gerichten. Aber wie wird es eigentlich gemacht? Wir haben einen Sushi-Meister bei der Arbeit besucht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite

Video / Foto



  • Sie befinden sich hier: Peter Kurzeck – Der Schriftsteller als Maler – op-marburg.de