Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Charmanter Egoist und nettes Gespenst

Schlossfestspiele Marburg im Zeichen Norwegens Charmanter Egoist und nettes Gespenst

Für viele Literaturwissenschaftler ist Henrik Ibsens „Peer Gynt“ so etwas wie der „Faust“ des Nordens. Das Stück steht im Zentrum der diesjährigen 4. Marburger Schlossfestspiele. Die OP hat die Proben in Amönau besucht.

Voriger Artikel
In Ehren ergraute Kampfmaschine
Nächster Artikel
„Papiernovellen“ im Schartenhof

Das „Peer Gynt“-Ensemble probt derzeit noch im Amönauer Bürgerhaus. Der Ibsen-Klassiker mit der Musik von Edvard Grieg hat am 17. Juli im Marburger Fürstensaal Premiere.

Quelle: Uwe Badouin

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr