Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Blende-Wettbewerb

Die schönen Schätze der Region

Weit reisen müssen Hobbyfotografen für dieses Blende-Thema nicht: Die "Schätze der Region" findet man direkt vor der eigenen Haustür.

Das Marburger Schloss im Herbstnebel - aufgenommen vom Kaiser-Wilhelm-Turm.

© Miriam Prüßner

„Schätze der Region“ bedeutet, sich mit dem Vertrauten und Bekannten zu beschäftigen. Das kann schwieriger sein, als es sich anhört, denn in einer gewohnten Umgebung geht oft der Blick für interessante Motive verloren. Der OP-Blende-Wettbewerb ist in diesem Jahr also eine gute Gelegenheit, Marburg-Biedenkopf neu zu entdecken. Wer mit offenen Augen durch Straßen, Gassen und auf Plätzen mit ihren Häusern, Gärten und Parks spaziert, wird viele Motive finden, die eine Aufnahme wert sind. Nicht nur der Kirchturm, repräsentative Gebäude oder die restaurierten Fassaden alter Bürgerhäuser sind eine Aufnahme wert. Der regionale Alltag, die belebte Einkaufsstraße, der Wochenmarkt, spielende Kinder oder herumtollende Hunde in Parks, die Bushaltestelle oder die Gartenwirtschaft – all das können lohnende Motive sein.

Gute Chancen bei „Blende 2016“ haben Fotos, die viel Atmosphäre und damit Emotionen vermitteln. Es kann sich lohnen, schon vor dem Aufstehen mit der Kamera unterwegs zu sein: Eine in Nebel gehüllte Landschaft ist wesentlich imposanter als in der Mittagszeit fotografiert. Am Morgen eines Werktages wird sich die Region anders präsentieren als am Wochenende oder an einem Feiertag, bei Sonnenschein anders als im Regen.

Wer den Mut hat, „Schätze der Region“ einmal anders zu sehen, der geht bei „Blende“ in jedem Fall den richtigen Weg.

Preise im Wert von 
mehr als 40 000 Euro

Für alle Teilnehmer gibt es gleich doppelte Gewinnchan-cen: In der ersten Runde von „Blende 2016“ wetteifern die Leser der Oberhessischen Presse untereinander. Die von der OP-Blende-Jury prämier-ten Aufnahmen werden an-schließend an die Prophoto GmbH zur bundesweiten Endausscheidung weiterge-reicht. Dort tagt im Dezember die Jury und ermittelt die bun-desweiten Sieger von „Blende 2016“, die dann im neuen Jahr bekannt gegeben werden. Für die bundesweite Endaus-scheidung lobt die Prophoto GmbH mit Unterstützung von Förderern Preise im Wert von mehr als 40 000 Euro aus. Mitmachen lohnt sich!

· Teilnahmebedingungen: Teilnehmen dürfen alle Fotoamateure. Ausgenommen sind Mitarbeiter des HITZEROTH-Verlages und deren nahe Angehörige. Jeder Teilnehmer darf maximal drei Bilder pro Kategorie einreichen.

· Teilnahmebedingungen Jugendkategorie: Es dürfen ausschließlich Jugendliche bis 18 Jahren in der Kategorie „Lebensgefühl Jugend 2016“ antreten. Sie haben gute Gewinnchancen, weil sie automatisch an einer bundesweiten Sonderverlosung teilnehmen.

· Registrierung: Der Imagelink oben rechts auf www.op-marburg.de/blende führt direkt zum Blende-Portal der Oberhessischen Presse. Dort müssen sich alle Teilnehmer einmalig für den Wettbewerb registrieren.

· Bilder hochladen: Die Dateien müssen im jpg-Format mit einer Auflösung von 300 dpi und einer maximalen Größe von 8 MB hochgeladen werden. Die längere Seite muss mindestens 800 Pixel lang sein.

· Ausdrucke einreichen: Auf der Rückseite der Fotos müssen Name, Anschrift sowie, falls vorhanden, E-Mail-Adresse und Telefonnummer für eventuelle Rückfragen angeben werden. Die Bilder dürfen nicht größer als 20 mal 30 Zentimeter sein, sollten aber etwa Din-A4-Format aufweisen. Sie gehen an: 
Redaktion Wochenend-Magazin, Stichwort „Blende 2016“, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg.

Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2016


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Blende 2016







  • Sie befinden sich hier: Blende-Wettbewerb – Die schönen Schätze der Region – op-marburg.de