Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Blende-Wettbewerbg

Blende-Gewinner zu Besuch bei der OP

Am Mittwoch war es soweit: Die Gewinner des OP-Blende-Wettbewerbs 2016 kamen ins Verlagsgebäude der Oberhessischen Presse, um ihre Preise entgegen zu nehmen. Neben Medaillen und Urkunden erhielten sie Einkaufsgutscheine, Bücher und Gutscheine für Software, Zeitschriftenabonnements und vieles mehr. 

Die Blende-Gewinner nahmen im Verlagsgebäude der Oberhessischen Presse ihre Preise entgegen: Uwe Badouin (OP-Kulturredaktion, von links), Manuel Greim, Heiko Fritsch, Maxim Schnabel, Jonas Hühn, Thorsten Wege, David Henkel, Mayla Leonhardt, Celina Katharina Kosog, Stefan Brechnitz, Sylvia Heinis, Renate Bostroem und OP-Chefredakteur Christoph Linne. Foto: Peter Gassner

Ein besonders großes Päckchen konnte Blende-Gewinnerin Sylvia Heinis am Mittwochabend nach Hause tragen: Sie hatte nicht nur den zweiten Platz in der Kategorie „Zahn der Zeit – Ästhetik des Verfalls“ des OP-Wettbewerbs gewonnen, sondern konnte die Jury auch auf Bundesebene überzeugen. Aus mehr als 82 000 Bildeinsendungen bundesweit schafften es 1 250 Fotografien von Hobbyfotografen aus ganz Deutschland in den Endausscheid. Dort konnte Sylvia Heinis mit ihrem Bild „Verlorenes Licht“ den zweiten Platz ergattern. „Wir hatten schon öfter Gewinner, die auch auf Bundesebene sehr erfolgreich waren. Aber ein zweiter Platz – das ist wirklich ein großer Erfolg. Das gibt es nicht jedes Jahr“, freute sich OP-Chefredakteur Christoph Linne. Heiko Fritsch, der mit seinem Bild „The Dark Hedges“ den ersten Platz in der Kategorie „Naturschönheiten“ gewann, holte auf Bundesebene Platz 94. Celina Katharina Kosog wurde für ihr Bild „Sylt“ mit einem Sonderpreis ausgezeichnet und in der Jugendkategorie erhielten Lena Dörr und Mayla Leonhardt einen Verlosungspreis.

Heute startet Blende 2016

Als Erste erfuhren die Blende-Gewinner 2015, welche Kategorien beim Blende-Wettbewerb 2016 ausgeschrieben werden. Ab heute können sich Hobby-Fotografen aus dem ganzen Landkreis für den neuen Wettbewerb registrieren und Bilder in den Kategorien „Doppelt gesehen – Spiegelungen“, „Schätze der Region“ und „Magie des Alltags“ hochladen. Für junge Hobbyfotografen im Alter bis 18 Jahre gibt es die Kategorie „Lebensgefühl Jugend 2016“. Jeder Teilnehmer darf pro Kategorie drei Bilder einreichen.

Magie des Alltags: „Ernte im Licht der Abendsonne“ von Eberhard Enke.

Magie des Alltags: Auf den ersten Blick vielleicht ein einfaches Thema, aber die Kategorie „Magie des Alltags“ hat es in sich. Wer dort wettbewerbstaugliche Fotos abliefern möchte, muss mit offenen Augen – und gezückter Kamera – durchs Leben laufen. 

Doppelt gesehen – Spiegelungen: „BlackANT“ von Kai Nicolas Schaper.

Doppelt gesehen – Spiegelungen: Auf der Wasseroberfläche, in der Glaskugel, auf der Fensterscheibe oder in den Augen meines Gegenübers – nicht nur der klassische Spiegel zeigt Reflexionen. Wer gerne kreativ mit Bildaufbau und Kameratechnik umgeht, wird an dieser Kategorie viel Freude haben und sich fotografisch weiterentwickeln.

Schätze der Region: Das Marburger Landgrafenschloss im Herbstnebel von Miriam Prüßner.

Schätze der Region: Es gibt Berühmtheiten wie das Landgrafenschloss und die Elisabethkirche – aber das sind nicht die einzigen Schätze, die Marburg-Biedenkopf sehenswert machen. Wir freuen uns auf viele Bilder mit regionalen Schätzen, die wir so noch nie gesehen haben.

Lebensgefühl Jugend 2016: „Tanz durch das Wasser“ von Sandra Thiesen.

Lebensgefühl Jugend 2016: Wie kann man Lebensgefühl in Bildern ausdrücken? Junge Nachwuchsfotografen aus dem Landkreis sind aufgefordert, genau das herauszufinden. Sie müssen Freude, Trauer, Unlust und Euphorie durch die Linse sehen – und im Bild festhalten. Wir sind gespannt!

Blende-Wettbewerb 2016

· Teilnahmebedingungen: Teilnehmen dürfen alle Fotoamateure. Ausgenommen sind Mitarbeiter des HITZEROTH-Verlages und deren nahe Angehörige. Jeder Teilnehmer darf maximal drei Bilder pro Kategorie einreichen.

· Teilnahmebedingungen Jugendkategorie: Es dürfen ausschließlich Jugendliche bis 18 Jahren in der Kategorie „Lebensgefühl Jugend 2016“ antreten. Sie haben gute Gewinnchancen, weil sie automatisch an einer bundesweiten Sonderverlosung teilnehmen.

· Registrierung: Der Imagelink oben rechts auf www.op-marburg.de/blende führt direkt zum Blende-Portal der Oberhessischen Presse. Dort müssen sich alle Teilnehmer einmalig für den Wettbewerb registrieren.

· Bilder hochladen: Die Dateien müssen im jpg-Format mit einer Auflösung von 300 dpi und einer maximalen Größe von 8 MB hochgeladen werden. Die längere Seite muss mindestens 800 Pixel lang sein.

· Ausdrucke einreichen: Auf der Rückseite der Fotos müssen Name, Anschrift sowie, falls vorhanden, E-Mail-Adresse und Telefonnummer für eventuelle Rückfragen angeben werden. Die Bilder dürfen nicht größer als 20 mal 30 Zentimeter sein, sollten aber etwa Din-A4-Format aufweisen. Sie gehen an: Redaktion Wochenend-Magazin, Stichwort „Blende 2016“, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg.

Einsendeschluss ist der 31. August 2016


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Blende 2016







  • Sie befinden sich hier: Blende-Wettbewerbg – Blende-Gewinner zu Besuch bei der OP – op-marburg.de