Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Blende startet mit Liebeserklärung in Bildern

Blende-Wettbewerb Blende startet mit Liebeserklärung in Bildern

Prophoto veranstaltet ihn seit 40 Jahren, die Oberhessische Presse ist seit 24 Jahren dabei und seit Mitte April läuft er in diesem Jahr wieder: Der Blende-Wettbewerb. Wie immer stehen den Hobbyfotografen mehrere Themen, zu denen sie ihre Arbeiten einreichen können, zur Auswahl: „Schwarzweiß“, „Der Teufel steckt im Detail – Kleines ganz groß“ die Jugendkategorie „Guten Appetit“ und die Kategorie „Deutschlandreise – Ein Liebeserklärung“.

Voriger Artikel
Blende-Gewinner zu Gast bei der OP
Nächster Artikel
Die Welt in Schwarzweiß

Eindrucksvoll ist diese Ansicht der Hamburger Speicherstadt von Bodo Appe.

Quelle: Foto: Bodo Appe / prophoto

Die ganze Bundesrepublik 
steht im Fokus

Das Thema lässt viel Raum für die Kreativität der Teilnehmer: bildliche Impressionen von Landschaften, Städten, Dörfern und von den Menschen, die unsere Heimat ausmachen. Es kann auch eine fotografische Liebeserklärung sein: Die Hobbyfotografen zeigen, was sie auf ihrer Reise durch Deutschland fesselt – oder auch abschreckt.

Die Deutschlandreise beginnt beim vor die Tür treten – 
die Kamera muss also nicht zwangsläufig mit auf weite Reisen genommen werden. Die heimische Region hat eine Fülle an Sehenswertem und dementsprechend Fotografierenswertem zu bieten. Wer Fotos für die Kategorie „Deutschlandreise – Eine Liebeserklärung“ machen möchte, lernt möglicherweise seine nähere Umgebung auf eine ganz andere und neue Art und Weise kennen. Es ist die Kamera, die dem Fotografen die Augen öffnet und ihn für Dinge sensibilisiert, an denen er aus Gewohnheit achtlos vorübergeht.

Das weitgespannte Motivgebiet gibt jedem Fotobegeisterten die Möglichkeit, sich zu beteiligen. Herauskommen soll ein bunter Bilderbogen, zusammenstellt aus den Aufnahmen aller Teilnehmer von „Blende 2014“. Das Thema bietet die Gelegenheit, im Foto eine ganz persönliche Stellungnahme abzugeben, Stimmungen zu reflektieren oder dokumentarisch zu berichten. Die Teilnehmer haben alle fotografischen Freiheiten – alles andere würde sie bei ihrer Bilderreise durch Deutschland begrenzen.

Die Schönheit deutscher Gegenden oder die von Industrie- und Stadtlandschaften wird den ansprechen, der gern in Muße fotografiert. Die Schnappschussfotografen werden sich der Menschen und ihres sozialen Umfeldes oder aktueller Ereignisse annehmen. „Deutschlandreise – 
Eine Liebeserklärung“ ist facettenreich und so sollten auch die Einreichungen sein: Bilder, die Geschichten erzählen.

Das ist gar nicht so einfach, denn die Bilder müssen das Besondere, das Sehenswerte zum Ausdruck bringen, damit sie die Juroren in ihren Bann ziehen. Denn das ist Weg, auch in die bundesweite Endausscheidung von „Blende 2014“ zu gelangen.

Deutschlandreise bedeutet natürlich auch, seine heimatlichen Grenzen zu überschreiten und auf Entdeckungstour zu gehen. Die Bestandsaufnahme sollte sich auf die gesamte Republik beziehen, so wie sie sich heute zeigt. Wichtig ist es, Motive zu sehen, die Kamera ist dabei nicht allein entscheidend für ein gutes Bild. Der große Meisterfotograf Henri Cartier-Bresson sagte einmal: „Die Fotografie – das ist der Fotograf.“ Er wollte damit ausdrücken, dass es letztlich immer nur auf den Menschen ankommt, der ein Motiv erfasst und gestaltet. Die Kamera kann nur das abbilden, was der Fotograf sie sehen lässt.

· Teilnahmebedingunen: Teilnehmen dürfen alle Fotoama-
teure. Ausgenommen sind Mitarbeiter des Hitzeroth-Verlages und deren nahe Angehörigen. Jeder Teilnehmer darf maximal drei Bilder pro Kategorie einreichen.

· Teilnahmebedingungen Jugendkategorie: Jugendliche bis 18 Jahren dürfen ausschließlich in der Kategorie „Guten Appetit“ antreten. Sie haben gute Gewinnchancen, weil sie automatisch an einer bundesweiten Sonderverlosung teilnehmen.

· Registrierung:   Hier können Sie sich direkt registrieren.

· Bilder hochladen: Die Dateien müssen im jpg-Format mit einer Auflösung von 300 dpi und einer maximalen Größe von 8 MB hochgeladen werden. Die längere Seite muss mindestens 800 Pixel lang sein.

· Ausdrucke einreichen: Auf der Rückseite der Fotos müssen Name, Anschrift sowie, falls vorhanden, E-Mail-Adresse und Telefonnummer für eventuelle Rückfragen angeben werden. Die Bilder dürfen nicht größer als 20 mal 30 Zentimeter sein, sollten aber etwa Din-A4-Format aufweisen. Sie gehen an: Redaktion Wochenend-Magazin, Stichwort „Blende 2014“. mymedia GmbH, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg.

Einsendeschluss ist der 20. September 2014.

Voriger Artikel
Nächster Artikel