Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Blende geht in die Verlängerung

Blende-Wettbewerb 2017 Blende geht in die Verlängerung

Der Blende-Wettbewerb der Oberhessischen Presse geht in den Endspurt. Bis zum 31. Oktober können Hobbyfotografen aus Marburg-Biedenkopf ihre Kunstwerke einreichen.

Voriger Artikel
Sammelleidenschaft als Motiv
Nächster Artikel
Langes Wochenende für Blende nutzen

Pünktlich zum Start des goldenen Oktobers können Fotojäger nochmal vier Wochen auf Pirsch gehen. Die Oberhessische Presse hat den Wettbewerb für die Kategorien „Kitsch und Ramsch – Sammelleidenschaft“, „Tierische Begegnungen“ und „Urbanität – Großstädte – Streetfotografie“ ausgeschrieben und bis zum 31. Oktober verlängert. Das Sonderthema für jugendliche Teilnehmer ist „Blickwinkel“. Gewinner des Lokalwettbewerbes nehmen automatisch am Wettbewerb auf Bundesebene teil. Die Teilnahme lohnt sich auf jeden Fall, denn es gibt Preise im Gesamtwert von 40 000 Euro zu gewinnen.

Jugendthema „Blickwinkel“
Die thematische Vorgabe „Blickwinkel“ dürfte nahezu alle Nachwuchsfotografen ansprechen, umfasst dieses Thema nicht nur die Perspektive, unter der bestimmte Dinge betrachtet werden, sondern auch die Richtung, die sich von einem bestimmten Standpunkt aus ergibt. Im „Blickwinkel“ kann theoretisch alles stehen. Entscheidend ist das Spiel mit den fotografischen Möglichkeiten und dementsprechend den wirkungsvollsten Blickwinkel für das ausgewählte Motiv zu finden.

Urbanität – Streetfotografie
Mit dieser thematischen Vorgabe kann jeder Fotobegeisterte generationsübergreifend etwas anfangen. Dieses Thema bietet einen großen Spielraum der fotografischen Interpretation. Die Motive liegen förmlich auf der Straße, doch darin liegt auch das Herausfordernde. Wer zu dieser thematischen Vorgabe auf Motivjagd geht, der muss bei der Flut an variierenden Motiven sich auf eins fokussieren, sonst sieht man sprichwörtlich den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Kitsch und Ramsch
Sammelleidenschaft bietet der Interpretation viel Raum. Die Kuriosität für Sammlungen beziehungsweise für Kitsch und Ramsch kann ebenso in den fotografischen Fokus gerückt werden wie die Leidenschaft oder auch das Unverständnis darüber. Bekanntermaßen gehen die Meinungen was Kitsch und Ramsch betrifft weit auseinander.

Tierische Begegnungen
Tiere gehören zu den am meisten fotografierten Sujets. Tierische Begegnungen ob zu Hause, auf dem Bauernhof, im Zoo, auf Safari oder am See, auf dem Fluss, in den Bergen oder auf der Straße stehen in dieser Kategorie im Mittelpunkt. Die Vielfalt der Arten und Lebensverhältnisse in der Tierwelt und damit der Begegnungen mit ihr ist so unerschöpflich wie die Zahl der Fotomotive, die sie bietet.

Teilnahmebedingungen

  • Teilnehmen dürfen alle Fotoamateure. Ausgenommen sind Mitarbeiter des Hitzeroth-Verlags und deren nahe Angehörige. Jeder Teilnehmer darf maximal drei Bilder pro Kategorie einreichen. Mit der Teilnahme an „Blende“ erklären Sie sich mit der honorarfreien Veröffentlichung ihrer im Rahmen des Wettbewerbs eingereichten Fotos sowie der Nennung ihres vollen Namens sowie des Bildtitels, insbesondere im Rahmen redaktioneller Beiträge und anderer Berichte, in Print- und Online-Medien und den Social-Media-Kanälen der Veranstalter sowie bei Ausstellungen einverstanden. Alle Bildrechte verbleiben bei den Teilnehmern. Die Entscheidungen der Jurys sind endgültig und unanfechtbar. Sachpreise können nicht getauscht oder in bar ausgezahlt werden. Die in der Finalrunde prämierten Papierfotos gehen in das Eigentum der Prophoto GmbH über.
  • Jugendkategorie: Es dürfen ausschließlich Jugendliche im Alter bis 18 Jahren in der Kategorie „Blickwinkel“ antreten. Sie haben besonders gute Gewinnchancen, denn jeder Teilnehmer in dieser Kategorie nimmt automatisch an einer bundesweiten Sonderverlosung teil.
  • Registrierung: Wer digitale Bilder einreichen möchte, muss sich auf dem OP-Blende-Portal registrieren. Der Imagelink „Blende 2017“ oben rechts auf www.op-marburg.de/blende führt direkt auf das Portal.
  • Bilder hochladen: Die Dateien müssen im jpg-Format mit einer Auflösung von 300 dpi und einer maximalen Größe von 8 MB hochgeladen werden. Die längere Seite muss mindestens 800 Pixel lang sein.
  • Ausdrucke einreichen: Papierfotos können in einer Größe bis maximal DIN A4 eingereicht werden. Auf der Rückseite jedes eingereichten Fotos müssen Name, Anschrift und Telefonnummer für Rückfragen angegeben werden. Die Bilder senden an: Redaktion Wochenende-Magazin, Stichwort „Blende 2017“, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg.
  • Einsendeschluss: 31. Oktober 2017
Voriger Artikel
Nächster Artikel