Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Augen auf!

Blende-Wettbewerb Augen auf!

Genau hinsehen ist ein heißer Tipp für die Teilnahme beim Blende-Wettbewerb – denn ein interessantes Motiv steht am Anfang des Weges zum perfekten Bild.

Voriger Artikel
Guten Appetit!
Nächster Artikel
Es ist noch nicht vorbei: Blende geht in die Verlängerung

Im Bild gefangen: Das Foto des Wasserläufers könnte in der Kategorie "Der Teufelsteckt im Detail - Kleines ganz groß" antreten.

Quelle: Alfred Preuß

 Möglichkeiten gibt es viele, denn die Hobbyfotografen können unter vier Kategorien auswählen: „Deutschlandreise – Eine Liebeserklärung“, „Schwarzweiß“ und „Der Teufel steckt im Detail“ sind die Themen für die erwachsenen Teilnehmer. Jugendliche unter 18 Jahren können wie immer in einer speziellen Kategorie antreten: „Guten Appetit“ lautet das Motto für den fotografischen Nachwuchs. Mit Beherzigung einiger Tipps steigen die Chancen auf eine Prämierung.

So klappt‘s auch mit 
der Blende
· Die Teilnehmer sollten nahe am Thema bleiben, für das sie ein Bild einreichen möchten. Die Jury muss die Bildaussage auf den ersten Blick erfassen.

· Aktuelle beziehungsweise speziell aufgenommene Bilder sind immer besser als Fotos aus dem Archiv, die passend zu einer Kategorie herausgesucht werden.

· Fotobücher und Fotozeitschriften können eine gute Inspiration liefern. Dann gilt es, die Ideen nicht zu kopieren, sondern eine eigenen Herangehensweise zu finden und ein Thema kreativ umzusetzen.

· Unter www.prophoto-online.de/blende-galerie sind die Gewinnerbilder der vergangenen Jahre. Sie lassen erahnen, welchen Charakter die Bilder haben, die beim Blende-Wettbewerb ganz nach oben kommen.

· Vorbereitung ist alles. Gerade für typische Schnappschuss-Situationen ist es unerlässlich, die Kamera schussbereit zu haben. Der Fotoapparat gehört also so oft wie möglich ins Gepäck – nicht nur für die Kategorie „Deutschlandreise“.

· Wer ein schönes Motiv gefunden hat, probiert am besten gleich mehrere Perspektiven aus. Beim Betrachten der verschiedenen Aufnahmen wird am Ende der schönste Blickwinkel ausgewählt.

· Der optimale Bildausschnitt verzichtet auf überflüssiges Drumherum – das mindert nur die Wirkung. Manchmal ergeben auch unübliche Bildformate die besten Ausschnitte.

· Wer seine Bilder als Ausdruck einreichen möchte, sollte sie nicht in einem zu kleinen Format in den Wettbewerb schicken. Ein größerer Abzug ist meistens wirkungsvoller als ein 9-mal-13-Format. Auch auf gutes Fotopapier und die Druckqualität sollten die Teilnehmer achten.

· Werden auf Wettbewerbs-Bildern Personen gezeigt, müssen die Fotografen deren Erlaubnis dazu haben und ihr Recht am eigenen Bild 
wahren. Bei Kindern müssen die Eltern einverstanden sein. Ausgenommen davon sind mehrere Menschen in einer großen Gruppe oder Prominente in der Öffentlichkeit.

· Teilnahmebedingungen: Teilnehmen dürfen alle Fotoamateure. Ausgenommen sind Mitarbeiter des Hitzeroth-Verlages und deren nahe Angehörigen. Jeder Teilnehmer darf maximal drei Bilder pro Kategorie einreichen.

· Teilnahmebedingungen Jugendkategorie: Jugendliche bis 18 Jahren dürfen ausschließlich in der Kategorie „Guten Appetit“ antreten. Sie haben gute Gewinnchancen, weil sie automatisch an einer bundesweiten Sonderverlosung teilnehmen.

· Registrierung: Hier können Sie sich direkt registrieren.

· Bilder hochladen: Die Dateien müssen im jpg-Format mit einer Auflösung von 300 dpi und einer maximalen Größe von 8 MB hochgeladen werden. Die längere Seite muss mindestens 800 Pixel lang sein.

· Ausdrucke einreichen: Auf der Rückseite der Fotos müssen Name, Anschrift sowie – falls vorhanden – E-Mail-Adresse und Telefonnummer für eventuelle Rückfragen angeben werden. Die Bilder dürfen nicht größer als 20 mal 30 Zentimeter sein, sollten aber etwa Din-A4-Format aufweisen. Sie gehen an: Redaktion Wochenend-Magazin, Stichwort „Blende 2014“. mymedia GmbH, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg. 


Einsendeschluss ist der 20. September 2014.

Voriger Artikel
Nächster Artikel